Estanys de Tristaina See in Andorra
apgestoso
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Andorra

Veröffentlicht am 17. Dezember 2018

Beste Reisezeit

Wenn Sie planen wandern zu gehen, dann ist die beste Reisezeit für Andorra zwischen April und Oktober. Die wärmsten Monate sind zwischen Juli und September, zu dieser Zeit sind die vielen Dörfer mit Dorffesten und kulturellen Ereignissen am lebendigsten. Man befindet sich dann in der touristischen Hochsaison, deshalb sollte man rechtzeitig ein Hotel oder eine Unterkunft buchen.

Ein Großteil der Touristen geht zum Skifahren nach Andorra. Der Schneefall ist von Dezember bis März am stärksten und die Pisten in sehr gutem Zustand. Einige wenige Skigebiete bleiben auch danach geöffnet und beschneien die Pisten dann mit Kunstschnee.

Durch seine Höhe von durchschnittlich 2.000 Metern ist das Klima in Andorra mediterran und eine Kombination aus Sonne im Sommer und Schnee im Winter. Die Temperaturen übersteigen auch im Sommer nur selten angenehme 30° C. Im Winter bleiben die Temperaturen dagegen zwischen 2-15° C. Frühling und Herbst sind sehr angenehm mit sommerlich warmen Temperaturen.

Das Land ist sehr gebirgig (es gibt 62 Gipfel über 2.000 Meter) und der Coma Pedrosa erhebt sich sogar bis auf eine Höhe von 2.942 Meter. Drei große Täler teilen das Fürstentum, das Vall del Madriu-Perafita-Claror ist seit 2004 sogar als UNESCO-Welterbe gelistet.

Klima in Andorra La Vella

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 9 10 12 15 18 21 24 24 22 18 13 9
Nachttemperatur in °C 3 4 5 7 11 14 16 16 14 11 6 4
Sonnenstunden pro Tag 3 4 6 7 8 9 10 9 7 5 4 3
Regentage pro Monat 13 11 11 9 10 7 6 7 8 10 12 12

Die Höchsttemperatur in Andorra beträgt 24 °C im Juli und August. Im Januar und Dezember steigt das Thermometer auf maximal 9 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 23 °C angenehm warm. In den Wintermonaten wird es mit rund 11 °C kalt. Tagsüber liegt die Temperatur in Andorra im Jahresmittel bei 16,3 °C.

Nachts wird es mit 3 °C am kältesten im Januar. Unter 16 °C fällt das Thermometer im Juli und August selten. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehmen 15 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf kalte 4 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 9,3 °C.

Mit 13 Regentagen ist der Januar der regenreichste Monat im Jahr. Der Juli ist der trockenste Monat im Jahr. Von Juni bis September ist Andorra mit durchschnittlich jeweils rund 7 Regentagen recht trocken, der Winter (November bis März) fällt mit 12 Regentagen relativ feucht aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 9,7 Tagen Regen.

Alternative Reiseziele für Andorra
Ratgeber Spanien
17. Dezember 2018

Leckere Tapas, leidenschaftliche Menschen und vor allem viel Sonne und wunderschöne Strände. Spanien ist das perfekte Reiseziel für den Sommer. Doch auch Frühling und Herbst überzeugen.

Ratgeber Frankreich
17. Dezember 2018

Frankreich ist bekannt für seine Vielfalt in Küche, Kultur und Landschaft. Je nach Vorliebe bietet das Land für jeden das passende Urlaubsziel, egal ob Strand, Städte oder Kunst.

Ratgeber Monaco
17. Dezember 2018

Das kleine Fürstentum an der Côte d’Azur steht für Reichtum, Glanz - und Formel 1. Hier kann man entlang der berühmtem Rennstrecke flanieren oder im Casino sein Glück herausfordern.

nach oben