Karlsbrücke in Prag während des Sonnenuntergangs
Nantonov
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Tschechien

Veröffentlicht am 17. Dezember 2018

Beste Reisezeit

Klima in Prag

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 0 1 8 12 20 22 24 23 18 14 6 3
Nachttemperatur in °C -5 -5 -1 3 9 12 16 14 10 5 1 -2
Sonnenstunden pro Tag 3 3 5 6 8 9 9 8 7 4 2 1
Regentage pro Monat 13 12 12 13 13 13 13 13 10 13 12 13

Die Höchsttemperatur in Tschechien beträgt 25 °C im Juli. Im Januar steigt das Thermometer auf maximal 1 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 23 °C angenehm warm. In den Wintermonaten wird es mit rund 4 °C sehr kalt. Tagsüber liegt die Temperatur in Tschechien im Jahresmittel bei 13,3 °C.

Nachts wird es mit −3 °C am kältesten im Januar und Februar. Unter 14 °C fällt das Thermometer im Juli und August selten. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehmen 13 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf kalte −1 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 5,3 °C.

Mit 9 Regentagen sind der Mai und Juni die regenreichsten Monate im Jahr. Von Juni bis September ist Tschechien mit durchschnittlich jeweils rund 8 Regentagen recht trocken, der Winter (November bis März) fällt mit 6 Regentagen ebenfalls recht trocken aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 7,3 Tagen Regen.

Alternative Reiseziele für Tschechien
Ratgeber Österreich
17. Dezember 2018

Das Land der Berge. Gutes liegt manchmal eben doch so nah und so verwundert es nicht, dass Urlaub in den Bergen hier schlicht brillant ist und so viele Möglichkeiten bietet wie fast nirgends.

Ratgeber Polen
17. Dezember 2018

Städte wie Warschau und Krakau sind beeindruckend. Aber auch Trekking in der Hohen Tatra und die Beobachtung von Wildtieren wie Elch, Biber und Wolf im Białowieża-Nationalpark ist hier möglich.

Ratgeber Slowakei
17. Dezember 2018

Touristisch fast unentdeckt, entfaltet das Land langsam seine Schönheit. Nationalparks locken Wanderer, ebenso wie mittelalterliche Architektur und außergewöhnliche Geschichte.

nach oben