Bitte nicht füttern
Hersteller
Review

Bitte nicht füttern!

Veröffentlicht am 22. Februar 2019

Auf dem Dachboden befindet sich nicht nur allerlei Gerümpel, sondern auch lauter verrückte Monster. Das Schild an der Treppe hatte noch gewarnt: "Bitte nicht füttern!" Denn wenn man auf ein Monster trifft, das schon gefüttert wurde, dann rülpst es so laut, dass man vor Schreck in Richtung Ausgang läuft. "Bitte nicht füttern!" ist ein Memospiel bei dem gemalt wird und so jedes Spiel anders abläuft. Wer hält es am längsten auf dem Dachboden aus?

  1. Spielablauf
  2. Fazit
  3. Inhalt
  4. Datenblatt

Spielablauf

Der Dachboden mit all den Gegenständen wird in der Schachtel aufgebaut. In der Schachtel ist unten ein Blatt DIN A4 Papier, darüber kommt eine Platte der 25 Monster mit ihrem offenen Mund und über dieser Platte werden dann in zufälliger Reihenfolge 24 Kärtchen mit Gegenständen gelegt. An den Rand der Schachtel steckt jeder seine Spielfigur und dann kann es losgehen.

Der Spieler, der an der Reihe ist, schiebt ein bis vier Plättchen weg. In das Feld, das dann offen bleibt, malt man mit seinem Stift einen Keks (oder Kreuz oder Kreis). Ist im Mund des Monsters noch nichts drin, hat man Glück und es passiert nichts.

Hat das Monster schon etwas im Mund? Dann rülpst es laut und man muss mit seiner Spielfigur so viele Felder weit in Richtung Ausgang laufen wie Kekse im Maul des Monsters sind.

So sieht das Spiel aus.

Zu Beginn hat jeder Spieler einen Knochen bekommen. Wenn man an Wachhund Pit vorbeiläuft, muss man ihn ablenken und den Knochen abgeben. Kommt man ein zweites Mal zu Wachhund Pit, ist man aus dem Spiel und muss den Dachboden verlassen.

Je länger das Spiel geht, desto mehr Monster haben schon etwas zu essen bekommen und rülpsen lauthals durch die Gegend. Das Spiel wird also schneller, wenn man die falschen Gegenstände beiseite schiebt. Gewonnen hat der Spieler, der es am längsten auf dem Dachboden ausgehält.

Fazit

Uns hat "Bitte nicht füttern!" in gleich mehreren Punkten überzeugt. Zuerst einmal wäre da die wirklich sehr gelungene Illustration. Der Dachboden mit seinen Monstern und Gegenständen sieht toll aus. Das Material ist sehr hochwertig und die Schachtel zum Laufen zu verwenden ist eine gute Idee. Dazu kommt, dass es mehr ist als ein reiness Merkspiel, da man das Spielfeld einerseits ständig verändert und mit dem Füttern (Malen) auch noch ein bisschen Einfluss nehmen kann auf kommende Aktionen.

Das Spiel ist gut mit Kindern zu spielen und sie lieben die Illustrationen und das Thema. Es stärkt die Konzentration und bekommt von uns nach mehreren Runden eine klare Empfehlung.

Jetzt kaufen
Bitte nicht füttern!

Bitte nicht füttern!

14,95 € bei Amazon
* Preis bei Veröffentlichung 14,95 €

Spielinhalt

  • 1 Dachboden (bestehend aus: Schachtelboden, Einleger, Steckkreuz aus 4 Teilen, 1 Boden-Spielplan,1 Monster-Spielplan, 24 Gegenstands-Plättchen)
  • 10 weiße Blätter
  • 4 Spielfiguren
  • 4 Buntstifte
  • 4 Knochen-Plättchen
  • 1 Spielanleitung

Datenblatt

Wertung 8/10 Punkte
Veröffentlichung 03/2018
Verlag HABA
Autor Heinz Meister
Spieler: 2–4
Empfl. Alter: ab 5 Jahre
Dauer: 15 Minuten
EAN: 4010168235554
Neupreis (UVP) 14,95 €
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)
nach oben