Erbsenzählen
Hersteller
Review

Erbsenzählen

Veröffentlicht am 19. Februar 2019

In diesem Spiel wimmelt es nur so vor Erbsen. Da sie alle durcheinandergeraten sind müssen sie in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Als Belohnung winken Riesenerbsen. Neben all den Erbsen wäre das vielleicht noch zu schaffen, doch es gibt dann auch noch Erbsendiebe und Pecherbsen. Wie gut ist das kleine Mitbringspiel rund um das grüne Gemüse?

  1. Spielablauf
  2. Fazit
  3. Inhalt
  4. Datenblatt

Spielablauf

Wie der Titel schon sagt enthält "Erbsenzählen" von HABA eigentlich nur eines: Erbsen. Und das in rauen Mengen in Form von 123 Erbsenkarten. Die meisten davon sind Punktekarten, doch es gibt auch Erbsenmatsch, Erbsendiebe, Pecherbsen und Bonuserbsen.

Bevor das Spiel anfangen kann, müssen alle Karten gemischt und auf dem Tisch ausgebreitet werden. Die 12 Riesenerbsen werden erst einmal beiseite gelegt. Danach wird gespielt und jeder Spielzug besteht aus drei Aktionen: Karte aufdecken, Punktekarte platzieren und wenn man möchte Punktekarte tauschen.

Beim Aufdecken wählt man vier beliebige Erbsenkarten aus und dreht sie um. Wie bereits erwähnt bestehen die meisten Karten aus Punktekarten mit 1-6 Erbsen darauf. Es gibt sie mit grünem und rotem Hintergrund, dazu aber später mehr.

Zieht man Erbsenmatsch, legt man die Karte erst einmal beiseite. Sie ist wertlos, kann am Ende aber spielentscheidend sein.

Die Pecherbse (sehr süß mit einer Regenwolke über dem Kopf) dient dazu sie einem anderen Spieler vor die Nase zu setzen. Der muss dann in der nächsten Runde aussetzen. Man kann sie aber auch nicht sofort spielen und zu einem späteren Zeitpunkt einsetzen. Nachdem die Karte ausgespielt wurde kommt sie aus dem Spiel.

Der Erbsendieb funktioniert vom Zeitpunkt des Ausspielens wie die Pecherbse. Entweder man spielt sie sofort oder wartet bis zu einem späteren Zeitpunkt. Nach dem Ausspielen kommt sie ebenfalls aus dem Spiel. Die Funktion der Karte ist die, dass man bei einem Mitspieler grüne Erbsen stehlen darf. Ausnahme sind die roten Erbsenkarten und alle grünen Erbsen die unterhalb einer roten Karte liegen. Es macht also Sinn die roten Erbsenkarten mit Bedacht einzusetzen. Die geklaute Karte muss man sofort bei sich selbst anlegen.

Bonuserbsen funktionieren so, dass man sofort drei weitere Karten nachziehen und verwenden darf.

Letztlich platziert also jeder Spieler seine Karten und zwar so, dass immer Reihen von 1 bis 6 Erbsen entstehen. Wenn man einen Wert mehrfach hat, legt man diesen oberhalb der bereits vorhandenen Reihen aus. Karten mit einem roten Hintergrund schützen alle Erbsenkarten die darunter liegen. Ideal ist es also, wenn man die roten Karten möglichst weit oben platziert.

Grundsätzlich darf man mit jedem Zug grüne Erbsenkarten mit denen der Mitspieler tauschen. Das Ganze ist nicht auf eine Karte begrenzt, sondern man darf theoretisch alle ungeschützten Punktekarten tauschen. Wichtig ist dabei, dass die Summe der getauschten Karten immer identisch sein muss. D.h. man kann eine Karte mit 5 Erbsen tauschen und dafür von einem anderen Spieler je eine Karte mit zwei und eine mit drei Erbsen stehlen.

Hat man eine Zahlenreihe von 1 bis 6 vervollständigt, werden die Karten aus dem Spiel genommen und man darf sich eine Riesenerbse schnappen.

Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Karten verbraucht worden sind. Dann hat gewonnen wer am meisten Riesenerbsen hat. Sollten zwei oder mehr Spieler punktgleich sein, gewinnt der Spieler mit dem meisten Erbsenmatsch.

Fazit

Das Spiel ist für Kinder ab sechs Jahren gedacht und so auch gut eingeordnet. "Erbsenzählen" macht Spaß und ist deutlich unterhaltsamer als gedacht. Es fordert einerseits die Konzentration, weil man nicht nur seine eigenen Karten im Blick behalten muss, sondern auch die der Mitspieler. Und zum anderen ist es gespickt mit Karten mit denen man seine Mitspieler ärgern kann, sei es durch Aussetzen, beim Stehlen oder wenn man zum richtigen Zeitpunkt Bonuserbsen bekommt.

Am besten funktioniert das Spiel mit mehr Spielern, dann ist auch gleichzeitig ein größerer Überblick nötig um etwaige Aktionen der Mitspieler im Blick zu haben.

Jetzt kaufen
Erbsenzählen

Erbsenzählen

Hervorragendes Mitbringspiel bei dem in der Schachtel viel mehr Spielspaß wartet als man es möglicherweise denkt. Es fordert die Kinder und ist so konzipiert, dass nicht nur jeder für sich spielt, sondern man auch die Mitspieler ein bisschen ärgern kann.

7,99 € bei Amazon
* Preis bei Veröffentlichung 7,99 €

Spielinhalt

  • 123 Erbsenkarten (87x Erbsenpunktekarten, 21x Erbsenmatsch, 5x Erbsendieb, 5x Pecherbsen, 5x Bonuserbsen)
  • 12 Riesenerbsen (Siegpunkte)
  • 1 Spielanleitung

Datenblatt

Wertung 7/10 Punkte
Veröffentlichung 10/2018
Verlag HABA
Autor Thade Precht
Spieler: 2–5
Empfl. Alter: ab 6 Jahre
Dauer: 10–15 Minuten
EAN: 4010168239859
Neupreis (UVP) 6,95 €
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)
nach oben