HexRoller
Hersteller
Review

HexRoller

Veröffentlicht am 1. März 2019

Mit „HexRoller“ von Frosted Games ist ein neues kleines, schnelles Spiel erschienen, bei dem es darum geht mit mehreren Würfeln Zahlen zu würfeln und dann möglichst clever in die Felder seines Spielblocks einzubauen. Das Ganze erinnert an Spiele wie „Quixx“, „Noch mal!“ oder „Qwinto“, ist aber doch etwas anders und somit einen Test wert.

  1. Spielablauf
  2. Fazit
  3. Inhalt
  4. Datenblatt

Spielablauf

Das Spiel besteht aus acht Würfeln in vier Farben, auf denen die Zahlen 3-8 abgebildet sind. Wieso es bei „HexRoller“ Würfel in vier Farben gibt wissen nur die Macher, denn die Farben haben keine Bedeutung für das Spiel. Außerdem gibt es einen Block mit unterschiedlicher Vorder- und Rückseite. Auf den Blättern befinden sich Hexfelder mit sieben farbig gekennzeichneten Gebieten. Auf der Vorderseite der Blätter haben die äußeren sechs Gebiete jeweils 7 Felder, der innere Teil hat 13 Felder. Auf der Rückseite haben alle Gebiete sieben Felder. Auf der Vorder- und Rückseite sind verschiedene Zahlen auf einigen der Felder bereits aufgedruckt und geben das weitere Spiel vor. Die Bonuskriterien unterscheiden sich auch je nachdem ob man mit der Vorder- oder Rückseite spielt, außerdem geht das Spiel mit der zweiten Variante (Rückseite) eine Runde kürzer.

Nachdem man gewürfelt hat, sortiert man die acht Würfel entsprechend ihrer Zahlenwerte. Also z.B. 1x3, 3x5, 2x6 und 2x8. Dann wählt jeder Spieler zwei Zahlen aus, die man nutzen möchte. Es ist erlaubt die selben Zahlen wie andere Spieler zu wählen. Die beiden Zahlen trägt man in die beiden Reihen unten links auf dem Blatt ein.

Die gewählten Zahlen muss man nun so in den Hexfeldern eintragen, dass sie jeweils an eine gleiche vorhandene Zahl angrenzen und sie muss so oft eingetragen werden wie sie gewürfelt wurde. Wenn wir also bei obigem Beispiel bleiben und die Zahlen "3" und "5" wählen, muss man 1x die Zahl 3 und 3x die Zahl 5 eintragen. Die erste Zahl muss jeweils an eine bestehende gleiche Zahl angrenzen, der Rest folgt in beliebiger Richtung ähnlich wie bei Domino.

Es gibt bei „HexRoller“ zusätzlich noch drei Joker die man verwenden darf, was jedoch Punkte für die Endabrechnung kostet. So darf man entweder von einer der gewählten Zahlen eine weitere eintragen. Der zweite Joker erlaubt es eine "2" in einem beliebigen Feld einzutragen. Das ist deshalb nützlich, weil die 2 nicht vorhanden ist und ohne den Joker nie gewählt werden könnte. Und mit dem dritten Bonus darf man einmalig eine dritte Zahl aus einem Wurf auswählen und verwenden. Jeder genutzte Joker kostet am Ende 2 Siegpunkte.

Das Spiel läuft über sieben Runden, in der zweiten Variante (Rückseite der Blätter) geht das Spiel sechs Runden. Danach sind die beiden Reihen unten links gefüllt und das Spiel zu Ende. Es ist von Vorteil, wenn man sie so wählt, dass alle Zahlen von 3-8 enthalten sind, da das zusätzliche 8 Siegpunkte bei „HexRoller“ gibt. Die Reihenfolge ist egal.

Bei der Wertung muss man prüfen, wo man Gebiete komplett gefüllt hat. Ist dies der Fall, trägt man die höchste Zahl in die Wertung ein und bekommt Punkte. Ist in einem Gebiet noch ein oder mehrere Felder frei gibt es keine Punkte für diese Farbe. Das innere Gebiet ist mit seinen 13 Feldern größer und deshalb doppelt so wertvoll. Schafft man es eine durchgehende Verbindung zwischen einigen der vorgedruckten Zahlen zu bilden, bekommt man diese Zahl als Punkte gewertet. Wer am Ende am meisten Punkte hat gewinnt das Spiel.

Fazit

Grundsätzlich ist „HexRoller“ einfach zu spielen und die Regeln nicht sonderlich kompliziert. Leider ist es aber auch nichts Neues, das Spielprinzip von älteren Spielen wie „Quixx“ oder „Qwinto“ auch schon bekannt. Die Regel ist teils konfus bzw. unverständlich geschrieben, was gerade bei einem eigentlich so einfachen Spiel nicht passieren sollte. Die Beispiele für die Wertung der unten links stehenden Reihen ist unlogisch. Und wieso gibt es unterschiedlich farbige Würfel?

Nichtsdestotrotz funktioniert das Spiel gut, dürfte aber eher bei Anfängern Begeisterung auslösen. Wer „Quixx“ oder „Qwinto“ kennt, wird hier nichts Neues entdecken und möglicherweise enttäuscht, auch wenn ein paar der Ideen durchaus nett sind.

Jetzt kaufen
HexRoller

HexRoller

Nettes Würfelspiel mit einigen interessanten Mechanismen. Letztlich zwar nicht besonders innovatives und mit teilweise undeutlich formulierten Regeln, aber durchaus vorhandenem Wiederspielreiz.

12,44 € bei Amazon
* Preis bei Veröffentlichung 12,44 €

Spielinhalt

  • 8 Würfel mit den Zahlen
    von 3 bis 8 in 4 Farben
  • 1 Spielblock
  • 1 Spielanleitung

Datenblatt

Wertung 6/10 Punkte
Veröffentlichung 03/2019
Verlage
  • Frosted Games
  • Pegasus
Autor Rustan Håkansson
Spieler: 1–8
Empfl. Alter: ab 8 Jahre
Dauer: 10–15 Minuten
Gewicht: 290 g
EAN: 4250231718670
Neupreis (UVP) 9,95 €
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)
nach oben