Schneck-di-wupp!
Hersteller
Review

Schneck-di-wupp!

Veröffentlicht am 19. Februar 2019

Es wird turbulent in Frau Meiers Gemüsegartenm, denn sechs bunte Schnecken veranstalten ein Wettrennen. Wer es auf das Siegerpodest schafft macht Punkte, doch bis dahin nimmt das Schneckenrennen mit der raffinierten Verpackung seinen Lauf.

Spielablauf

Bevor es losgehen kann, muss das Spielfeld aufgebaut werden und das bietet eine witzige und kreative Idee. Die Metallschachtel wird nämlich in das Spiel mit eingebaut und kann immer neu gedreht werden, damit sich ein immer neuer Spielplan entwickelt. Auf der Schachtel befindet sich nämlich außen auch ein Teil des Weges den die Schnecken gehen müssen. D.h. das Spielfeld bei "Schneck-di-wupp!" ist nicht nur flach, sondern es geht auch nach oben und nach unten. In die Dose wird dann das Podest gelegt auf dem die Schnecken am Ende landen wollen. Für mehr Varianz gibt es auch noch zwei Spielpläne für Einsteiger und Profis.

Nun werden die Karten gemischt und jeder Spieler erhält eine Karte. Auf den Karten sind drei Schnecken zu sehen. Ziel des Spiels ist es diese drei Schnecken am Ende auf das Podest zu bekommen und so Punkte zu machen. Welche Schnecken sich auf der Karte befinden wird nicht verraten.

Auf jedem Wegfeld gibt es eines oder mehrere Symbole in unterschiedlichen Farben. Es wird mit beiden Würfeln geworfen und man darf dann entscheiden, wie man sich bewegt. Wirft man z.B. zwei orangene Dreiecke darf man die orangene Schnecke auf das Feld mit dem orangenen Dreieck ziehen. Wirfst man einen rose Punkt und blaues Viereck kann man wählen, ob man mit der rosa Schnecke auf das nächste Feld mit dem blauen Quadrat zieht oder mit der blauen Schnecke auf das Feld mit dem rosa Punkt. So lässt sich jeder Wurf anders gestalten und durchaus auch bluffen, indem man Schnecken zieht, die man gar nicht ins Ziel bringen muss.

Wie man das so kennt, können Schnecken auch auf anderen Schnecken sitzen. In diesem Fall darf man nur mit der obersten Schnecke ziehen, alle die sich darunter befinden sind geblockt.

Kommt man zur Metalldose, darf man diese hinaufklettern. Hier kann man nicht auf andere Schnecken sitzen. Dieser Kniff macht das Spiel besonders lustig und passt einfach nur genial zum Thema.

Sobald alle drei Plätze auf dem Podest belegt sind, ist "Schneck-di-wupp!" zu Ende und es kommt zur Auswertung. Der erste Platz gibt drei Punkte, der zweite zwei Punkte und der dritte Platz noch einen Punkt. Jeder verglicht nun welche Schnecken er ins Ziel bringen musste und bekommt entsprechend Punkte.

Fazit

Logo Gut
Februar 2019
Schneck-di-wupp! Bewertung: 8/10 Punkten

"Schneck-di-wupp!" ist ein tolles Kinderspiel, das uns in mehreren Punkten überzeugen kann. Das Material ist hochwertig, die Illustrationen gelungen und die intergrierte Metalldose ist eine super Idee. Das Spiel ist für Kinder ab fünf Jahre empfohlen und passend gewählt, in dem Alter kann man anfangen mit einfachen Bluff- und Taktikspielen.

Das Spiel macht richtig viel Spaß und ist auch für Erwachsene nicht zu simpel. Am besten funktioniert es mit drei bis vier Mitspielern, dann ist am meisten los und es passiert mehr als wenn man zu zweit spielt. Eine kindgerechte Variante des wunderbaren "Heimlich & Co".

Spielinhalt

  • 6 Schnecken
  • 2 Würfel
  • 12 Wettkarten
  • 1 Spielplan
  • 1 Podest
  • 1 Dosenunterteil
  • 6x Magnetfolie
  • 1 Spielanleitung

Datenblatt

Wertung: 8/10 Punkte
Veröffentlichung: 09/2018
Spieler: 2–4
Empfl. Alter: ab 5 Jahre
Dauer: 15 Minuten
Gewicht: 620 g
EAN: 4010168237572
Neupreis (UVP) 19,95 €
Spielanleitung: Download
nach oben