Tschu-tschu, kleine Eisenbahn
Hersteller
Review

Tschu-tschu, kleine Eisenbahn

Veröffentlicht am 1. März 2019

Alles rund um die Eisenbahn ist und bleibt für Kinder ein spannendes Thema und weckt dementsprechend ihre Fantasie. Bei "Tschu-tschu, kleine Eisenbahn" können die Kinder selber zum Lokführer werden und die Passagiere zum Zoo, Schwimmbad oder zum Spielplatz bringen.

  1. Spielablauf
  2. Fazit
  3. Inhalt
  4. Datenblatt

Spielablauf

Das Spielfeld besteht aus einem großen Puzzle-Spielplan mit Gleisen, vier Bahnsteigen und den Haltestellen von Zoo, Schwimmbad, Spielplatz und Eiscafé. Jeder Lokführer will so viele Fahrgäste wie möglich einsteigen lassen und ans Ziel bringen. Leider werden immer wieder die Weichen verstellt und – ganz wie im echten Leben – kann der Fahrplan so nur schwer eingehalten werden.

Für jede Haltestelle gibt es sein entsprechendes Haltestellen-Plättchen. Vor dem Start nimmt sich jedes Kind so ein Plättchen. Hierhin müssen nun die meisten Passagiere gebracht werden. Nun müssennur noch die Fahrgast-Plättchen gemischt und in Stapeln mit jeweils sechs Plättchen offen auf den Haltestellen verteilt werden.

Los geht's. Der Spieler, der an der Reihe ist, würfelt mit dem Weichenwürfel und stellt die Weche so, dass er an einen der Bahnsteige heranfahren kann. Dann nimmt man sich die Fahrgäste und lädt sie auf den Zug. Anfangs sind die Bahnsteige noch voll besetzt, dochje mehr Fahrgäste abgeholt und eingesammelt werden, desto leerer wird es und es kann vorkommen, dass man irgendwann eine leere Haltestelle anfährt. Das sollte man vermeiden, indem man die Weichen zu seinen Gunsten stellt.

Die Tickets der Fahrgäste haben unterschiedliche Farben. Ist eine Farbe dabei die die eigene Haltestelle zeigt ist das sehr gut. Man fährt dann dorthin und lädt die Fahrgäste ab. Haben sie keine Farbe die zur eigenen Haltestelle passt, darf man sich aussuchen zu welcher Haltestelle man sie bringt. So kann man ein wenig schauen, dass man die Passagiere so verteilt, dass niemand zu viel hat.

Sobald alle Fahrgäste an ihr Ziel gebracht und die Bahnsteige leer sind, ist das Spiel zu Ende. Dann werden alle Passagiere genommen und so in eine Reihe gelegt, dass sie richtig stehen. Wer die längste Fahrgastschlange hat, hat das Spiel gewonnen.

Vorschläge für Varianten gibt es auch. So kann man auf die Weichenwürfel verzichten und stattdessen entweder alle Weichen beliebig stellen oder gezielt immer nur eine Weiche. Das lässt etwas mehr Taktik zu.

Fazit

Bei uns kam "Tschu-tschu, kleine Eisenbahn" gut an. Das Spiel ist wirklich schön gestaltet, thematisch ohnehin für Kinder in der Zielgruppe 3–8 Jahre ideal und die Regeln nicht zu schwer. Dreijähige können noch etwas überfordert sein, haben aber Spaß am Würfeln und Fahren mit der Eisenbahn. Ab 6 Jahre ist das Spiel zu simpel, die Einflussmöglichkeiten zu gering. Ideal ist es mit mehreren Kindern im Alter von vier bis fünf Jahre.

Jetzt kaufen
Tschu-tschu, kleine Eisenbahn

Tschu-tschu, kleine Eisenbahn

Schönes Spiel mit dem perfekten Thema für Kleinkinder. Funktioniert dank gutem Material, schönen Illustrationen und einfachen Regeln wunderbar.

24,95 € 18,03 € bei Amazon
Sie sparen 6,92 € (28%)
* Preis bei Veröffentlichung 18,03 €

Spielinhalt

  • 1 großer Puzzle-Spielplan
  • 3 farbige Weichen
  • 1 Weichenwürfel
  • 1 Eisenbahn
  • 24 Fahrgast-Plättchen
  • 4 Haltestellen-Plättchen
  • 1 Spielanleitung

Datenblatt

Wertung 7/10 Punkte
Veröffentlichung 02/2018
Verlag HABA
Autor Felix Beukemann
Spieler: 2–4
Empfl. Alter: 3–8 Jahre
Dauer: 10 Minuten
Gewicht: 1,3 kg
EAN: 4010168234847
Neupreis (UVP) 24,95 €
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)
nach oben