Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Kirgistan

Hirtenzelt in der kirgisischen Berglandschaft
Marija Bajla

Beste Reisezeit

Januar – März

Der Winter in Kirgisistan bricht ein und die Temperaturen sinken. Manche Hochgebirgspässe sind durch Schnee blockiert und machen einige Gebiete zu dieser Zeit unerreichbar. Wir raten von Reisen in diesen Monaten ab.

April – Mai

Zwischen April und Mai erwacht das Land nach einem langen Winter. Die Ger-Camps für Touristen sind immer noch geschlossen, in ländlichen Gegenden sieht man aber immer her Menschen auf den Feldern zu arbeiten. Es kommt teilweise zu heftig Regenfällen, aber bis Ende April blühen die Frühlingsblumen in voller Blüte. Die Wege zu den während des Winters verschneiten Pässen beginnen sich zu öffnen.

Juni – September

Dies ist die Sommerzeit in Kirgisistan. In diesen Monaten ist nur selten mit Regen zu rechnen und die Temperaturen steigen auf durchschnittliche 27 °C an. Die Ger-Camps von Song Kol und Tash Rabat sind geöffnet, aber die Nächte in diesen Gebirgslagen sind allerdings noch kalt. Der Issyk-Kul-See mit seinem milden, gemäßigten Klima ist zu dieser Jahreszeit besonders angenehm zu besuchen.

Oktober – Dezember

Die Ger-Camps schließen, da die Nomaden die Sommerweiden verlassen und die Tage deutlich kühler werden. Reisen sind auch im Oktober noch möglich, wenn Sie bereit sind, ein höheres Regenrisiko und unvorhersehbares Wetter in Kauf zu nehmen. Zu dieser Jahreszeit werden Sie wahrscheinlich viel weniger ausländische Besucher antreffen. Im November und Dezember naht der Winter. Er macht Reisen in den letzten Monaten des Jahres mühsam und manchmal unmöglich.

Klima in Bischkek

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur 2 4 9 19 24 29 33 32 26 17 10 5
Nachttemperatur -8 -7 -2 6 11 15 18 16 11 4 -1 -6
Sonnenstunden/Tag 4 5 5 7 8 10 11 10 9 6 5 4
Regentage 6 6 9 9 8 5 3 2 3 6 7 6

Die Höchsttemperatur in Kirgisistan beträgt 33 °C im Juli. Im Januar steigt das Thermometer auf maximal 2 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 30 °C sehr warm. In den Wintermonaten wird es mit rund 6 °C kalt. Tagsüber liegt die Temperatur in Kirgisistan im Jahresmittel bei 17,5 °C.

Nachts wird es mit −8 °C am kältesten im Januar. Unter 18 °C fällt das Thermometer im Juli selten. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehmen 15 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf kalte −5 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 4,8 °C.

Mit 9 Regentagen sind der März und April die regenreichsten Monate im Jahr. Der August ist der trockenste Monat im Jahr. Von Juni bis September ist Kirgisistan mit durchschnittlich nur jeweils rund 3 Regentagen sehr trocken, der Winter (November bis März) fällt mit 7 Regentagen recht trocken aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 5,8 Tagen Regen.

Sprache

Die für Reisende hilfreichste Sprache in Kirgisistan ist Russisch. Da es eine große Minderheit von Russen gibt, werden Sie die Sprache öfters hören und kommen damit meistens weiter als mit Englisch. Die kirgisische Sprache hat einige Ähnlichkeiten mit Usbekisch, obwohl die beiden Völker sich oft für unverständlich halten.

Essen und Trinken

In Kirgisistan dreht sich die nationale Küche um Lamm- oder Pferdefleisch und Gemüse. Einige der besten Lebensmittel des Landes stammen von den Dungans. Probieren Sie insbesondere die ausgezeichnete Laghman-Nudelsuppe nach Dungan-Art mit Chili, Gemüse und Fleisch. Knödel und Samsa können auch gefunden werden, ebenso wie der allgegenwärtige Shashlyk. Für Vegetarier können ausgezeichnete Salate und Suppen mit lokalem Brot kombiniert werden, um eine anständige Mahlzeit zu machen.

Für Getränke gibt es natürlich Chai - Zentralasiatischen Tee. Überall in Zentralasien wird Wodka getrunken und Nomaden trinken auf den Jailoos Kumyss, den mächtigen nationalen Trank des Landes, der aus fermentierter Stutenmilch hergestellt wird. Russisches Bier ist vielleicht das beste, das es gibt - für Qualität ist Baltika das Richtige.

Trinkgeld

Trinkgeld wird im Allgemeinen nicht erwartet, aber in den größeren internationalen Hotels in Bischkek ist westlicher Stil die Regel. Erwarten Sie also, dass Sie einen kleinen Betrag an Pagen oder Reinigungskräfte zahlen. Für Guides und Fahrer in Zentralasien ist Trinkgeld ein Teil ihres Gehalts und, obwohl es nicht obligatorisch ist, ein hervorragendes Mittel, um Ihre Wertschätzung für ihre Dienstleistungen zu demonstrieren.

Soziales

Sich konservativ zu kleiden, ist in Moscheen oder an Orten, die mit Heiligen oder national verehrten Menschen verbunden sind, immer ratsam. In Bischkek und Karakol gibt es große Minderheiten von Russen, was den Kleidungsstandard dieser Städte etwas lockerer macht als anderswo. Der konservativste Teil des ganzen Landes ist Osch in der Nähe des Fergana-Tals.

Währung

Die Währung in Kirgisistan ist das Soʻm, obwohl Dollar im Allgemeinen für Einkäufe in Hotels oder Geschäften viel nützlicher sind. Außerhalb Kirgisistans ist kirgisisches Geld kaum zu bekommen. Die beste Möglichkeit, Geld zu wechseln, besteht darin, dies nach Bedarf durch Ihren Reiseleiter zu tun, der Ihnen in der Regel dabei hilft, Geld mit lokalen Geldwechslern zu wechseln - und zwar auf dem Schwarzmarkt. In größeren Hotels können Kreditkarten verwendet werden und es sollte möglich sein, einen Vorschuss über die Nationalbank zu erhalten.

Alternative Reiseziele für Kirgisistan
Newsletter mit allen Updates

Jeden Monat. Kostenlos. Jederzeit kündbar.

nach oben