Test

Bosch AdvancedAquatak 160

Hochdruckreiniger sind echte Kraftpakete und der Bosch AdvancedAquatak 160 ist eines der Spitzenmodelle des Herstellers. Mit einem Druck von 160 bar soll er dem Schmutz richtig auf die Pelle rücke. Wir haben ihn getestet und klären, ob er dem Erwartungsdruck gewachsen ist.

Bosch AdvancedAquatak 160
Bosch

Bosch hat mehrere Modelle an Hochdruckreinigern im Angebot, das Spitzenmodell der Advanced-Reihe bildet der Bosch AdvancedAquatak 160. Im Vergleich zu den kleineren Modellen unterschiedet er sich in Bezug auf Druck, Wasserdurchflussmenge und Leistung.

In diesem Fall beträgt der Druck 160 bar und damit 10 bar mehr als beim Bosch AdvancedAquatak 150. Der Durchlauf steigt um 90 Liter auf maximale 570 l/h. Im Inneren arbeitet ein 2.600 W starker Motor mit Quad-Pumpe aus Metall, dadurch ist die Pumpe sehr langlebig und sehr leistungsstark. Die Pumpe hat, anders als bei vielen anderen Modellen, vier Zylinder. Selbst in der Oberklasse ist das nicht selbstverständlich. Der Druck ist konstant und lässt sich nicht reduzieren. Wenn er zu stark ist, müssen Sie eine andere Düse verwenden oder den Abstand zum jeweiligen Objekt anpassen.

Sie können den Bosch AdvancedAquatak 160 auch mit Warmwasser betreiben, die Temperatur sollte dann allerdings nicht mehr 40 °C betragen. Im Test haben wir ausschließlich mit Kaltwasser gearbeitet. In der Praxis ist diese Anwendung am häufigsten.

Gut gefällt uns die Aufbewahrungsmöglichkeit der unterschiedlichen Düsen. Aufgrund ihrer überschaubaren Größe gehen die Teile gerne in dem einen oder anderen Schuppen oder Keller unter, vor allem nach einer Gartensaison. Hier sind sie direkt am Gerät gut aufgehoben.

Insgesamt stehen beim Bosch AdvancedAquatak 160 verschiedene Düsen für unterschiedliche Anwendungsfälle zur Verfügung. Neben der Hochdruckpistole ist auch eine Lanze mit Höhenverstellung enthalten, außerdem eine feststehende Flachstrahldüse, eine Rotor-Lanze und eine stufenlose Fan-Lanze. Auch eine Hochdruck-Reinigungsmitteldüse liegt in der Ausstattung parat. Je nach Untergrund steht Ihnen das richtige Werkzeug zur Verfügung und Sie müssen für den Hochdruckreiniger keine zusätzlichen Düsen und Lanzen kaufen.

Hersteller

Wenn Sie Ihr Auto waschen, sollten Sie einen ausreichenden Abstand halten, um den Lack nicht zu beschädigen.

Die Rotorlanze ist eines der am häufigsten eingesetzten Teile, so auch beim Bosch AdvancedAquatak 160. Der sehr schnell rotierende Wasserstrahl ändert seine Richtung und trifft aus unterschiedlichen Winkeln auf die Oberfläche. So greift das Wasser den Schmutz perfekt an und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Auch hartnäckige Ablagerungen haben mit dieser Lanze keine Chance.

Für Terrassen und Wege ist die klassische Flachstrahldüse am besten geeignet. Mit dem breiten Strahl können Sie größere Flächen am besten säubern, auch bei der Reinigung des Autos empfehlen wir diesen Aufsatz.

Hersteller

Für Flächen wie Terrassen und Steinplatten ist die Flachstrahldüse des Advanced Aquatak ideal. Sie reinigt zuverlässig auch größere Flächen.

Mit der Schaumdüse können Sie neben klarem Wasser auch Reinigungsmittel mitverwenden. Bei Wohnmobilen und Wohnwagen ergibt diese Funktion am meisten Sinn, da das Material oft eine besondere Pflege benötigt. Der Reinigungsbehälter wird direkt an der Düse befestigt. In unserem Test haben wir eine unangenehme Verlagerung des Schwerpunkts erwartet, wurden aber positiv überrascht. Auch mit dem Behälter lässt sich mühelos weiterarbeiten.

Hersteller

Der Schlauch des Hochdruckreinigers wird eingerollt und stört damit beim Zusammenpacken nicht mehr.

Was uns gut gefällt ist der einrollbare Schlauch. Er nimmt in der Praxis wenig Platzweg, auch wenn er vom Material her etwas störrisch ist. Die Länge ist mit 8 m mehr als ausreichend. Lästiges hin- und herschieben des gesamten Hochdruckreinigers ist beim Bosch AdvancedAquatak 160 glücklicherweise kein Thema. Und selbst wenn Sie das ganze Gerät schon etwas länger verwenden und der Boden dadurch unter Umständen weich oder matschig geworden ist, steht und rollt er dank der großen Räder sehr gut. Bei einem Gerät mit kleinen Rollen ziehen Sie es öfter durch den Dreck, hier gibt der große Bosch-Hochdruckreiniger ein sehr gutes Bild ab.

Bosch AdvancedAquatak 160
Sehr leistungsfähiger Hochdruckreiniger, der mit 160 bar Druck praktisch alles säubert und ein insgesamt sehr gutes Bild abgibt.

Fazit

  • Sehr hoher Druck
  • Ausziehbarer Griff
  • ​Menge an Reinigungsmittel einstellbar
  • Außenliegender Wasserfilter
  • Standsicher
  • An-/Aus-Schalter in Bodennähe
  • Unflexibler Druckschlauch
SUPERTEST Logo Sehr gut Mai 2020 Bosch AdvancedAquatak 160 Bewertung: 9/10 Punkten

Der Bosch AdvancedAquatak 160 überzeugt im Test durch hohen Druck und satte Leistung. Der Hochdruckreiniger hält was er verspricht und kann die Erwartungen erfüllen. Das hohe Gewicht sorgt für sicheren Stand, auch wenn der Boden sich schon eingeweicht hat. Auch der Teleskopgriff gefällt uns sehr gut, da er das Packmaß verringert und trotzdem einfach und bequem zu nutzen ist. Das wichtigste allerdings ist die Reinigungsleistung und hier machen sich die 160 bar Druck bemerkbar. In unserem Test ist die Reinigungsleistung sowohl von Waschbetonplatten, Naturstein auf einer Terrasse als auch am Auto sehr gut und voll und ganz überzeugend. Der Füllstand des Wassertanks lässt sich gut einschätzen und auch das grundsätzliche Handling rundet das Bild ab. Lediglich der Schlauch ist etwas starr, schmälert das sehr gute Gesamtergebnis aber nicht. Der Hochdruckreiniger bekommt von uns eine klare Kaufempfehlung.

Datenblatt

Wertung 9/10 Punkte
Hersteller: Bosch
Modell: AdvancedAquatak 160
Max. Druck: 160 bar
Max. Zulauftemperatur: 40 °C
Fördermenge: 570 l/h
Hochdruckschlauch Länge: 8,0 m
Art.-Nr.: 06008A7800
EAN: 3165140852296
Hochdruckreiniger Vergleich
Newsletter mit allen Updates

Jeden Monat. Kostenlos. Jederzeit kündbar.

nach oben