Test

AEG Ergorapido CX7-2-S360 2in1 Akku-Staubsauger

Der AEG Ergorapido CX7-2-S360 ist eine Kombination aus klassischem Staubsauger und Handstaubsauger. Aufgrund der Umwandelbarkeit vergrößert sich das Einsatzgebiet des Gerätes schnell. Wir haben den Akkusauger in der Praxis getestet.

AEG Ergorapido CX7-2-S360 2in1 Akku-Staubsauger
Hersteller

Der Stabstaubsauger ist wendig und kann schnell für das klassische Saugen von Hartböden und Teppichen verwendet werden, dank des integrierten Handstaubsaugers aber auch genauso für die schnelle Beseitigung von Krümeln oder Fusseln. Dank des Akkus gibt es kein lästiges Kabel, das ständig nachgezogen werden muss und eigentlich immer an der falschen Stelle liegt.

Mit nur 3,4 kg ist das Gewicht des AEG Ergorapido CX7-2-S360 angenehm und er rollt leichtgängig. Gerade gegenüber Geräten wie z.B. dem Bosch BCH6ZOOO Zoo'o ist das Rollen sehr leichtgängig und angenehm. Das Gelenk an der Düse ist flexibel um 180° drehbar, dadurch ist der Ergorapido sehr wendig.

In der geringsten Leistungsstufe soll der Akku laut Hersteller 45 Minuten halten. Im Test auf Hartboden war es nach 41 Minuten zu Ende. Auf Leistungsstufe 2 soll der Staubsauger bis zu 15 Minuten durchhalten, auch diesen Wert unterschritt unser Testgerät mit 12:44 Minuten. Wer nicht die ganze Wohnung oder das ganze Haus in einem Durchgang reinigen will, sollte trotz allem keine Probleme beim Saugen haben. Grundsätzlich sind Akkusauger primär bei Hartböden wie Parkett, Laminat oder Fliesen zu empfehlen, auf Teppichböden verlieren sie mit steigender Faserlänge zu schnell ihre Power. Wer viele Teppichböden hat, dem empfehlen wir kabelgebundene Staubsauger.

Aus ergonomischer Sicht liegt der Staubsauger sehr gut in der Hand und ist wie eingangs erwähnt angenehm wendig. Der Staubsauger kann nicht nur in der Ladestation geparkt, sondern auch jederzeit senkrecht abgestellt werden. Gegenüber manch anderem Staubsauger ist es im Alltag von Vorteil, wenn man ihn nicht immer ablegen muss.

Schade ist, dass man mit dem AEG Ergorapido CX7-2-S360 nur bedingt unter Möbel kommt. Das liegt an der verhältnismäßig hohen Saugbürste und dem Handstaubsauger und Motor, der sich relativ weit unten befindet. Dies ist zwar für den Schwerpunkt und das Handling positiv, kostet aber Punkte bei der Nutzbarkeit. An der Front sind LEDs verbaut, die uns im Test aber nicht von ihrem Nutzen überzeugen können. Zum einen saugt man selten bei Dunkelheit und zum anderen sind sie nicht besonders stark. In Kombination mit der ständigen Bewegung muss man sehr langsam saugen, um zu sehen, was die LEDs anleuchten. Sie sorgen zwar nicht für Abzug in der Wertung, aber auch nicht für Pluspunkte.

Gelungen ist dagegen die Integration des Handstaubsaugers in den AEG Ergorapido CX7-2-S360. Um ihn herauszulösen ist nur ein Knopfdruck nötig, genauso schnell kommt man an den Behälter für den Schmutz und Dreck. Der Auffangbehälter hat ein Volumen von nur 0,5 Litern und ersetzt den Staubsaugerbeutel. Das spart langfristig Geld und die Reinigung ist einfach und schnell erledigt. Schade ist an dem ganzen, dass man den Behälter sehr oft reinigen muss. Mit seinem kleinen Fassungsvermögen ist er schnell voll und kostet mit zunehmender Verschmutzung Akkuleistung. Der Filter kann ausgeklopft oder unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Auf Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen) erzielt der AEG Ergorapido CX7-2-S360 sehr gute Ergebnisse, sowohl auf der niedrigsten als auch auf der höchsten Reinigungsstufe. In den meisten Fällen reicht die niedrige Stufe aus. Auf niederflorigen Teppichen wird der Schmutz gut aufgenommen, für Tierhaare reicht es meist nicht aus, wenn Sie nur einmal über den Teppich fahren. Hochflorteppiche stellen den Sauger vor größere Probleme, hier reicht die Leistung des 18 V Akkus auch nur relativ kurz. Teppichböden können praktisch nur in Stufe 2 gesaugt werden, in der niedrigen Leistungsstufe fehlt dem Ergorapido die nötige Power.

AEG Ergorapido CX7-2-S360 Akkusauger
Der Akku-Staubsauger überzeugt. Die Reinigungsleistung ist gut, dazu ein ausdauernder Akku und nicht zu laut im Betrieb.

Fazit

  • Angenehm ruhig
  • Integrierter Handstaubsauger
  • Sehr wendig
  • Solider 18 V Akku
  • Kleiner Staubbehälter
  • Mäßige Leistung auf Teppich
SUPERTEST Logo Gut Januar 2020 AEG Ergorapido CX7-2-S360 2in1 Akku-Staubsauger Bewertung: 7/10 Punkten

Der AEG Ergorapido CX7-2-S360 kann im Test überzeugen, wenn auch nicht glänzen. Mit dem integrierten Handstaubsauger, geringen Rollwiderstand und seiner Wendigkeit sammelt der Akkusauger Pluspunkte bei der Handhabung. Er ist gut verarbeitet und der Akku reicht im Alltag vor allem auf harten Böden locker aus. Die Beleuchtung ist nett, wird aber nahezu nicht genutzt bzw. ignoriert.

Was uns nicht so gut gefällt ist der kleine Auffangbehälter für den Schmutz. Er füllt sich schnell und muss häufig gereinigt werden. Je voller er ist, desto schlechter kann die Luft durchlaufen. Ebenfalls schade ist, dass man je nach Möbeln nur schwer, umständlich oder gar nicht unter ihnen saugen kann.

Wer vorrangig Hartböden hat, kann bedenkenlos zum AEG Ergorapido CX7-2-S360 greifen. Es ist eine Wohltat nicht immer einen kabelgebundenen Staubsauger mit Schlitten hinter sich herziehen zu müssen. Der Akkusauger nimmt nur wenig Platz weg, ist schnell aufgeräumt und damit ein idealer Helfer im Alltag.

Datenblatt

Wertung 7/10 Punkte
Hersteller: AEG
Modell: CX7-2-S360
Akkulaufzeit: 45 Minuten
Akkuladezeit: 4,0 Stunden
Akkutyp: Lithium-Ionen
Preis (Hersteller): 389,95 EUR
Staubbehältervolumen: 0,5 Liter
Kombigerät: ja
Gewicht: 3,4 kg
Art.-Nr.: 900 277 454
EAN: 7332543577743
Alternativen
Newsletter mit allen Updates

Jeden Monat. Kostenlos. Jederzeit kündbar.

nach oben