Test

Fluval 207

Der zweitgrößte Außenfilter aus der 07-Serie von Fluval ist für Aquarien von 60 bis 220 Liter geeignet. Das Modell wurde im Laufe der Zeit immer weiter verbessert. Dieses Modell soll besonders leise und sparsam sein. Wir haben im Test die einzelnen Komponenten beleuchtet und erklären Ihnen die Vor- und Nachteile.

Fluval 207 Außenfilter
Hersteller

Der Fluval 207 richtet sich vor allem an Besitzer von kleinen und mittleren Aquarien. Er kann für klassische 54-Liter-Anfängerbecken genauso genutzt werden wie für Aquarien bis 220 Liter. Er arbeitet ähnlich wie der Tetra EX 800 Plus und kommt auf ähnliche Messwerte. Die Geschwindigkeit beim Durchfluss ist gut und kann gedrosselt werden. Der Durchfluss liegt im normalen Bereich anderer Filter. Mit 780 Litern Wasser pro Stunde wird der Inhalt des Beckens gut umgewälzt. Achten Sie aber darauf, dass der Außenfilter passend zur Größe des Aquarium gewählt ist. Nur so kann er optimal arbeiten.

Erfreulich ist die Tatsache, dass beim Fluval 207 auch nach einer Zeit im Betrieb und der damit verbundenen Verschmutzung die Leistung kaum spürbar abnimmt. Die Pumpe arbeitet dabei durchgehend leise und ist kaum zu hören. Was an diesem Außenfilter sofort auffällt, ist die andersartige Anordnung der Filterkörbe. Zum einen sind diese vertikal, als auch horizontal getrennt.

Die aus weichem Gummi bestehenden Füße sind sehr groß und haben eine hohe Auflagefläche. Durch das weiche Gummi ist er einerseits besonders rutschfest, zum anderen gut gedämpft. So wird die Bewegung nicht direkt an den Untergrund weitergegeben.

Der Schlauchanschluss ist sehr einfach zu befestigen und zu lösen. Der Schalter lässt sich sehr einfach bedienen, ohne dass es irgendwo klemmt. Zwischen dem Ein- und Ablauf der Schläuche befindet sich ein Hebel, mit dem Sie die Durchflussgeschwindigkeit regulieren können.

Der gesamte Filterkopf lässt sich für die Reinigung ganz einfach abnehmen. Zwei Kippschalter an der Seite des Fluval 207 werden betätigt und drücken den Filterkopf gleich mit nach oben. So wird die Hebelwirkung genutzt und nicht nur das Bauteil gelöst.

Im Inneren des Außenfilters fließt das Wasser zunächst durch zwei Schwämme nach unten, bevor es über die Körbe mit dem Filtermaterial wieder zurückgepumpt wird. Die Idee ist nicht schlecht, die Schwämme nehmen aber letztlich viel Platz weg. Dazu kommt, dass die Form anders ist und Sie so nicht einfach Ersatzschwämme verwenden können, ohne diese vorher in Form zu schneiden.

Die andere Hälfte der Behälter sind drei kleine Körbe, in die das Material für die Bakterien und Mikroorganismen gegeben wird. Auch die diesen Körben befinden sich Schwämme von Fluval. Wir empfehlen immer wieder nicht das Material der Hersteller zu verwenden, da die mitgelieferten Materialien oft nur sehr einfach sind und die Filterwirkung nicht optimal unterstützen.

Der Fluval 207 kommt mit allem nötigen Zubehör. Ansaugrohr, Auslass und Schläuche sind vorhanden. Die schwarzen Schläuche sind allerdings Geschmacksache und wirken billig. Grundsätzlich kann der Außenfilter jedoch sofort in Betrieb genommen werden.

Fluval 207
Ein solider Außenfilter für kleine bis mittlere Aquarien bis 220 Liter Volumen. Qualität und Preis stimmen.

Fazit

  • Geringer Strombedarf
  • Leiser Betrieb
  • Geschwindigkeit einfach regulierbar
  • Volumen im Filter nicht optimal
  • Schläuche verschmutzen schnell
SUPERTEST Logo Sehr gut September 2019 Fluval 207 Bewertung: 8/10 Punkten

Der Fluval 207 erzielt bei uns im Test ein gutes, wenngleich nicht optimales Ergebnis. Der Filter ist grundsätzlich solide und hochwertig verarbeitet, die Klemmen und Verschlüsse sind stabil und der Außenfilter dicht. Das Volumen könnte größer sein, die Anordnung der Filterkammern gefällt uns nicht. Es wird zu viel Platz für Schwämme verwendet und besonders die erste Hälfte kann praktisch nur so genutzt werden. Die drei Filterkörbe haben insgesamt zu wenig Volumen und können das Wasser nicht optimal reinigen. Auch die schwarzen Schläuche trüben unser Bild. Über die Optik lässt sich streiten, die geriffelte Beschaffenheit verschmutzt allerdings leichter und ist nicht so gut zu reinigen wie glatte Schläuche.

Positiv ist der niedrige Stromverbrauch mit 10 W und der leise Betrieb. Der Fluval 207 ist auch nach längerer Laufzeit kaum zu hören. Damit ist der Einsatz in fast allen Räumen möglich.

Eine Alternative ist der Tetra EX 800 Plus. Er hat ähnliche Leistungswerte, konnte im Test allerdings mehr überzeugen.

Lieferumfang

Das gesamte Zubehör des Fluval 207 ist bereits im Lieferumfang des Außenfilters enthalten. Dadurch kann er nach dem Kauf sofort angeschlossen werden.

  • Bio-Foam Max Pads (Filterschwamm)
  • Bio-Foam Pads (Filterschwamm)
  • Aktivkohle 70 g
  • Bio-Foam+ (Filterschwamm)
  • AquaStop-Ventil
  • Geriffelter Schlauch
  • Rahmenbefestigung
  • Einlassschlauch
  • Ansaugkorb
  • Ansaugrohr mit Ansaugkorb
  • Vorfilterkorb
  • Filterkorb
  • Saugnapf (30 mm)
  • Wasseraustrittsstutzen
  • Gummischlauchverbinder
  • Bedienungsanleitung

Datenblatt

Wertung 8/10 Punkte
Hersteller: Fluval
Modell: 207
Typ: Außenfilter
Aquariengröße: 60–220 Liter
Pumpleistung: 780 Liter/Stunde
Förderhöhe: 145 cm
Leistungsaufnahme: 10,0 Watt
Filtermedien-Behälter: 3 Stück
Behältervolumen: 5,3 Liter
Abmessungen (B/H/T): 180×190×420 mm
Newsletter mit allen Updates

Jeden Monat. Kostenlos. Jederzeit kündbar.

nach oben