Batwa in Burundi mit Töpferwaren
Doublearc
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Burundi

Veröffentlicht am 17. Dezember 2018

Beste Reisezeit

Klima in Bujumbura

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 28 28 28 28 28 28 28 30 30 30 28 28
Nachttemperatur in °C 19 19 19 19 19 18 17 18 19 19 19 19
Sonnenstunden pro Tag 5 5 5 5 6 8 8 8 7 6 5 5
Regentage pro Monat 10 8 10 11 6 1 0 1 6 9 13 11

Die Höchsttemperatur in Burundi beträgt 30 °C im August, September und Oktober. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 29 °C sehr warm. In den Wintermonaten wird es mit rund 28 °C sehr warm. Tagsüber liegt die Temperatur in Burundi im Jahresmittel bei warmen 28,5 °C.

Nachts wird es mit 17 °C am kältesten im Juli. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von warmen 18 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf warme 19 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 18,7 °C.

Mit 13 Regentagen ist der November der regenreichste Monat im Jahr. Der Juli ist der trockenste Monat im Jahr. Von Juni bis September ist Burundi mit durchschnittlich nur jeweils rund 2 Regentagen sehr trocken, der Winter (November bis März) fällt mit 10 Regentagen relativ feucht aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 7,2 Tagen Regen.

Alternative Reiseziele für Burundi
Ratgeber Kenia
17. Dezember 2018

Andere Länder verfügen möglicherweise über höhere Berge, größere Wildreservate, exklusivere Lodges und exotischere Kultur - aber Kenia bietet alles was ein perfekter Urlaub braucht.

Ratgeber Ruanda
17. Dezember 2018

Für seine Gorillapopulation ist Ruanda weltberühmt. Die Tiere werden auf strengen Safaris im Vulkan-Nationalpark geschützt. Es fällt leicht sein Herz an die friedlichen Riesen zu verlieren.

Ratgeber Uganda
17. Dezember 2018

Urlaub in Uganda ist für Afrika-Urlauber ein echter Genuss. In zehn Nationalparks finden Berggorillas Schutz, aber auch Löwen, Leoparden, Elefanten und Flusspferde gibt es hier zu sehen.

nach oben