Pointe des Colibris auf Guadeloupe
Markus Enzinger
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Guadeloupe

Veröffentlicht am 8. Dezember 2018

Wer mit dem Gedanken spielt in der Karibik Urlaub zu machen, stößt immer häufiger auf Guadeloupe. Obwohl die Insel fast 7.000 Kilometer von Paris entfernt liegt, gehört sie als französisches Überseedepartement offiziell zu Frankreich. Wie die meisten Teile der Karibik sollten Sie bei einer Reise allerdings auf die beste Reisezeit achten.

  1. Beste Reisezeit
  2. Reiseführer
  3. Klima

Guadeloupe gehört zu den Kleinen Antillen. Die beiden Hauptinseln Grande-Terre und Basse-Terre sind nur durch eine Landfläche von knapp 40 Metern miteinander verbunden. Aus diesem Grund wird Guadeloupe häufig auch als „Schmetterlingsinsel“ bezeichnet.

Landschaftlich unterscheiden sich die beiden Hauptinseln Grand-Terre und Basse-Terre recht deutlich. Grand-Terre ist vulkanischen Ursprungs und mit Bergen und üppig grüner Vegetation ausgestattet. Die kleinere Insel Basse-Terre hingegen ist eher flach und auch nur dünn besiedelt.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Guadeloupe ist von Dezember bis Mai, wenn das Wetter warm und trocken bleibt und die Tageshöchstwerte bei 30 °C liegen. Obwohl das ganze Jahr über angenehme Temperaturen herrschen, kann die Hurrikansaison im August und September Ihre Reisepläne gefährden. Der meiste Regen fällt von Juni bis Juli und von Oktober bis November, die hohe Luftfeuchtigkeit drückt und ist äußerst unangenehm.

Obwohl es in der Karibik das ganze Jahr über warm ist, empfinden die meisten Urlauber das Wetter in den Wintermonaten als am angenehmsten. Der Winter ist auch die beliebteste Reisezeit. Passatwinde sorgen das ganze Jahr über für ein angenehme Abkühlung.

Die Regenzeit in Guadeloupe dauert von Juli bis Januar, wobei der stärkste Regen in den Sommermonaten zwischen Juni und Oktober fällt. Aufgrund seiner Lage in den "Inseln über dem Winde" ist Guadeloupe außerdem starken Hurrikans und Tropenstürmen ausgesetzt, die der Insel immer wieder erheblichen Schaden zufügen. Die Hurrikansaison endet im November. Obwohl die Hauptsaison von Mitte Dezember bis Mitte April dauert, besuchen viele Reisende Guadeloupe auch schon im November und Mai.

Wenn Sie Renovierungen, geschlossene Hotelanlagen und schlechtes Wetter vermeiden möchten, sollten Sie Guadeloupe während der Hochsaison besuchen. Flüge und Hotels sind allerdings meist schon Monate im Voraus ausgebucht. Die Preise sind in diesem Zeitraum besonders hoch und Restaurants oft sehr stark ausgelastet.

Es gibt jedoch auch Gründe die Insel in der Nebensaison von Mai bis November zu besuchen. Das Wetter ist in dieser Zeit noch immer angenehm und man kann viel Geld sparen. Flugpreise und Hotelübernachtungen sinddann meist um bis zu 50 % billiger als in der Hauptsaison. Aufgrund der geriungeren Anzahl Touristen bekommt man auch in den zahlreichen Restaurants viel einfacher einen Platz und muss sich die Inseln nicht mit so vielen Touristen teilen.

Reiseführer

Klima in Basse-Terre

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 28 28 28 29 30 31 31 31 31 31 30 28
Nachttemperatur in °C 23 23 23 24 24 25 25 25 25 25 24 23
Wassertemperatur in °C 27 27 27 28 28 29 29 29 30 29 29 28
Regentage pro Monat 8 7 6 6 6 9 11 13 13 13 14 8

Die Höchsttemperatur in Guadeloupe beträgt 31 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 31 °C sehr heiß. In den Wintermonaten wird es mit rund 28 °C sehr warm. Tagsüber liegt die Temperatur in Guadeloupe im Jahresmittel bei warmen 29,7 °C.

Nachts wird es mit 23 °C am kältesten. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehm warmen 25 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf angenehm warme 23 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich angenehme 24,1 °C.

Die Wassertemperatur beträgt bis zu 30 °C im September, im Januar, Februar und März hat das Meer maximal 27 °C. In den Sommermonaten Juni bis September ist das Wasser mit durchschnittlichen 29 °C sehr warm. Zwischen November und März liegen die Werte bei sehr warmen 28 °C. Über das Jahr gesehen hat das Meer eine mittlere Temperatur von 28,3 °C.

Mit 14 Regentagen ist der November der regenreichste Monat im Jahr. Der März, April und Mai sind mit je 6 Regentagen die trockensten Monate des Jahres. Von Juni bis September ist Guadeloupe mit durchschnittlich jeweils rund 12 Regentagen relativ feucht, der Winter (November bis März) fällt mit 9 Regentagen recht trocken aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 9,5 Tagen Regen.

Alternative Reiseziele für Guadeloupe

Kaufen Sie nie wieder Schrott.

Melden Sie sich für den Newsletter an, um jede Woche neue Bewertungen zu erhalten.

nach oben