Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Montserrat

Montserrat ist eine kleine Insel in der Karibik, die zu den Kleinen Antillen gehört. Sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch sehr gegensätzlich. Während der Name aus dem Französischen stammt, gehört sie nämlich zum Vereinigten Königreich.

Vulkan Soufrière Hills auf Montserrat
Michael Utech
Inhalt
  1. Beste Reisezeit
  2. Reiseführer
  3. Klima
  4. Essen und Trinken
  5. Währung
  6. Sprache

Montserrat ist eine Insel in der Karibik, sie ist Teil der Kleinen Antillen. Die nur 102 m² kleine Insel ist britisches Überseegebiet des Vereinigten Königreichs.

Die Insel die im Wesentlichen vulkanischen Ursprungs ist, liegt südwestlich von Antigua. Der Schichtvulkan Soufrière Hills ist der größte Vulkan auf dem Eiland und noch immer aktiv. Dabei wurden 1995 große Teile der Insel vernichtet und sind deshalb bis heute Sperrgebiet. Durch das tropische Klima liegen die Temperaturen im Jahresmittel um die 27° C. Der Einfluss der Passat-Winde sorgt immer für einen angenehmen Wind. Auf Montserrat gibt es keine Trocken- oder Regenzeiten. Von Juli bis November ist es allerdings etwas feuchter als im Rest des Jahres.

Wie auf vielen isolierten Inseln gibt es auf Montserrat einige außergewöhnliche und seltene Pflanzen- und Tierarten. Neben der vom aussterbe bedrohten Montserrat-Orchidee beheimatet die Insel den Giant Ditch Frog (im Volksmund auch als Berghuhn bekannt) und viele verschiedene Vogelarten.

Beste Reisezeit

Auf Montserrat ist es ganzjährig angenehm warm. Weil im Vergleich zu anderen Teilen der Karibik eher wenige Touristen nach Montserrat besuchen gibt es keine echte touristischen Hochsaison. Im Winter steigen die Besucherzahlen sprunghaft an, weil viele Leute die Villen und Häuser auf der Insel besitzen und im Ausland lebende Montserratians zu Besuch kommen. Die Preise für Unterkünfte sind das ganze Jahr über konstant, während Flüge und Mietpreise im Winter steigen. Die beste Reisezeit liegt deshalb von Januar bis Juni, dann sind die Flüge günstig und das Klima ist trocken.

Reiseführer

Montserrat ist ein Urlaubsziel weitab des Massentourismus und eine kleine Insel auf den Kleinen Antillen. Die kulturellen Sehenswürdigkeiten sind überschaubar, auf dem Eiland können Sie stattdessen vor allem die Natur genießen. Der Reiseführer für die Kleinen Antillen von Iwanowski über die Kleinen Antillen deckt auch Montserrat ab und errät Ihnen alles über die Korallenriffe, Vegetation und Vulkane. Er ist in der 12. Auflage erschienen und sehr aktuell. Gut, aber nicht so ausführlich, ist der Travel Guide von Nelles. Ebenfalls einen guten Überblick über die Inselgruppe gibt Merian, wobei Montserrat etwas kurz kommt.

Reiseführer Kleine Antillen
Überzeugend und für Montserrat vollkommen ausreichend bietet Iwanowski einen guten Überblick und deckt alles Wichtige ab.
nur 25,95 EUR Zum Angebot

Klima in Brades

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur 28 28 29 30 31 31 30 31 31 30 29 28
Nachttemperatur 21 21 21 22 23 24 24 24 24 24 23 22
Wassertemperatur 27 27 28 28 29 30 30 30 31 30 30 28
Regentage 22 18 18 22 23 17 21 22 23 24 24 24

Das Klima ist grundsätzlich tropisch warm. In der Regenzeit kann es zu häufigen Verspätungen kommen, ebenso wie natürlich auch heftige Regenfälle. Der Regen hält selten lange an. Die Regenschauer haben außerdem den angenehmen Nebeneffekt, dass die Temperaturen etwas sinken und es dann nicht mehr so drückend heiß ist.

Essen und Trinken

Das Nationalgericht auf Montserrat ist Ziegenwasser, ein mit knusprigem Brötchen servierter Eintopf aus Ziegenfleisch. Was zunächst auf den einen oder anderen abschreckend wirken mag ist wirklich sehr schmackhaft. Grundsätzlich finden sich auf der Antilleninsel weitgehend Gerichte mit Hühnerfleisch und Fisch. Besonders lecker ist auch Ingwerbier und Säfte aus exotischen Früchten. In Restaurants herrscht keine besondere Kleiderordnung, Sie können deshalb ganz bequem gekleidet Essen gehen.

Währung

Obwohl Montserrat zum britischen Überseegebiet gehört, ist das britische Pfund nicht die offizielle Währung. Diese ist der ostkaribische Dollar, vielerorts werden jedoch auch US-Dollar akzeptiert. Wir empfehlen Ihnen trotzdem immer in ostkaribischen Dollar bezahlen. Außerhalb der größeren Hotels sind Kreditkarten nicht üblich. Wenn Sie beim Einkaufen Plastiktüten mitnehmen, verlangen viele Unternehmen auf Montserrat eine zusätzliche Gebühr von 5 %, damit soll Müll vermieden werden. In Brades befinden sich beide großen Banken von Montserrat, beide verfügen über Geldautomaten an denen Sie Geld abheben können.

Sprache

Die offizielle Amtssprache auf Montserrat ist Englisch. Die meisten Bewohner sprechen jedoch mit einem starken kreolischen Dialekt. Alles in allem erinnert der Akzent leicht an die Sprache in Irland. Sie können sich mit normalen Englischkenntnissen überall sehr gut behelfen.

Alternative Reiseziele für Montserrat
Newsletter mit allen Updates
Kein SPAM. Kostenlos. Jederzeit kündbar.
nach oben