Insel Roatán vor Honduras
emperorcosar
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Honduras

Veröffentlicht am 23. Juni 2019

Honduras lockt hauptsächlich mit seinen unberührten subtropischen Wäldern und ihren Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, den Stränden und Korallenriffen der umliegenden Inseln und seiner Archäologie. Das Land ist zwar noch nicht so weit entwickelt wie einige der Nachbarländer, doch man kann das Land dadurch wesentlich entspannter bereisen.

Honduras ist ein friedliches und gastfreundliches Land, das relativ unkomplizierte Reisen möglich macht. Wirtschaftlich ist es jedoch arm und das gebirgige Landesinnere weist nur ein minimales Straßennetz auf, sodass ein Großteil des Landes immer noch darauf wartet, entdeckt zu werden.

Der Maya-Komplex von Copán ist genauso beeindruckend wie Chichén Itzà in Mexiko, aber viel ruhiger. Neben der Erkundung der Maya-Stätten können Sie in Honduras durch die Mangroven des Cuero y Salado Wildlife Refuge streifen und sich auf die Suche nach Reihern, Blatthühnchen und Eisvögeln machen. Im Pico Bonito National Park können Sie rotäugige Laubfrösche beobachten und auf den Inseln der Islas de la Bahía Schnorcheln oder einfach nur baden und am Strand entspannen.

Beste Reisezeit

Das Klima in Honduras, und damit die beste Reisezeit, wird im Allgemeinen von der Höhenlage bestimmt. Im zentralen Hochland ist das Wetter tagsüber angenehm warm und nachts kühl. Die heißen Küsten des Pazifiks und der Karibik bieten erfrischende Brisen und kühle Regenschauer, während es in San Pedro Sula und anderen Städten im Flachland im Sommer besonders heiß werden kann.

Die beste Reisezeit für Honduras ist die Trockenzeit von Dezember bis April. Zwar kann es wie in jedem tropischen Land immer wieder zu starken Regenfällen kommen, diese dauern aber meist nicht sehr lange. Die Temperaturen schwanken das ganze Jahr über zwischen 27-32 °C, dies kann aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, insbesondere in den feuchten Sommermonaten, ziemlich unangenehm sein.

Die Regenzeit in Honduras dauert von Mai bis November. Am deutlichsten spürt man die Regenfälle im Juni und Juli. In weiten Teilen des Landes regnet es nur nachmittags für wenige Stunden, während es an der Nordküste und der Miskitoküste das ganze Jahr über regnen kann. In diesen Regionen sollten Sie nur die Monate Oktober und November meiden. Honduras liegt direkt am karibischen Hurrikangürtel. In der Mitte der Hurrikansaison (die normalerweise im August beginnt) sind Sie am wahrscheinlichsten von Stürmen betroffen.

Optimale Reisezeit nach Monaten

Januar – März

Januar bis März ist die trockenste Jahreszeit in Honduras. Es bietet die angenehmsten Temperaturen und zieht deshalb viele Europäer und Nordamerikaner an, die dem Winter entfliehen möchten. Diese Periode fällt auch mit großen Festivals im ganzen Land zusammen. Das Wetter und die Aktivitäten führen dazu, dass Hotels ihre maximale Auslastung erreichen und man deshalb am besten weit im Vorraus buchen sollte.

April

Im April stellt den Übergang von der Trockenzeit in die Regenzeit dar. Man muss mit Regen rechnen, dieser ist aber in der Regel nicht so stark wie in der echten Regenzeit. Die Luftfeuchtigkeit ist she rhoch und fällt mit den höchsten Temperaturen des Jahres zusammen, was sich als unangenehm erweisen kann.

Mai – Oktober

In diesen Monaten gibt es in Honduras zum größten Teil starke Niederschläge. Die Temperaturen erreichen ihren Höhepunkt und werden erst im weiteren Jahresverlauf wieder erträglicher. Auch wenn das Wetter nicht optimal ist, kann das Reisen in diesem Zeitraum günstig sein, da die Hotelbelegung im Allgemeinen abnimmt.

November – Dezember

Die Regenzeit geht zu Ende, auch wenn es auf den Bay Islands und in einigen Küstengebieten bis Jahresende immer wieder regnen kann. Dies kann eine großartige Reisezeit sein, um Honduras zu besuchen, da die Besucherzahlen noch relativ gering sind.

Klima in Tegucigalpa

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 26 27 30 30 30 29 28 29 29 27 26 25
Nachttemperatur in °C 14 15 16 17 18 18 18 18 18 18 16 15
Sonnenstunden pro Tag 7 8 9 8 7 6 6 7 6 7 7 7
Regentage pro Monat 4 2 2 4 13 17 16 16 19 17 9 5

Die Höchsttemperatur in Honduras beträgt 30 °C im März, April und Mai. Im Dezember steigt das Thermometer auf maximal 25 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 29 °C sehr warm. In den Wintermonaten wird es mit rund 27 °C sehr warm. Tagsüber liegt die Temperatur in Honduras im Jahresmittel bei warmen 28,0 °C.

Nachts wird es mit 14 °C am kältesten im Januar. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von warmen 18 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf warme 15 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 16,8 °C.

Mit 19 Regentagen ist der September der regenreichste Monat im Jahr. Der Februar und März sind mit je 2 Regentagen die trockensten Monate des Jahres. Von Juni bis September ist Honduras mit durchschnittlich jeweils rund 17 Regentagen feucht, der Winter (November bis März) fällt mit nur 4 Regentagen sehr trocken aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 10,3 Tagen Regen.

Sprache

Spanisch ist die Landessprache, aber Englisch ist insbesondere in den touristischen Gebieten weit verbreitet. Es ist jedoch immer nützlich, ein paar wichtige spanische Sätze zu kennen.

Essen und Trinken

Honduras hat einige kulinarische Spezialitäten, die es wert sind, probiert zu werden. Anafre ist ein Fondue-Gericht aus Käse, Bohnen oder Fleisch und Tapado ist ein deftiger Gemüseeintopf, zu dem Fleisch und Fisch gereicht werden. Entlang der Nordküste von Honduras gibt es einen deutlichen karibischen Einfluss auf die Küche, wobei mehr Fisch in den Menüs enthalten ist und zu den meisten Mahlzeiten leckeres Kokosnussbrot serviert wird.

Geld

Die Landeswährung von Honduras ist der Lempira (L). Euro sind in Honduras nicht immer leicht zu wechseln, am einfachsten funktioniert der Tausch von US-Dollar in Lempira. Reiseschecks können in ganz Honduras in einer Reihe nationaler Banken umgetauscht werden. Die Verwendung von Kredit- und Debitkarten kann in Honduras ein Problem sein. VISA Kredit- und Debitkarten werden am häufigsten akzeptiert.

Trinkgeld

Trinkgeld für guten Service wird gerne gesehen. Das Trinkgeld sollte sich nach dem erhaltenen Service richten, wenn Sie in einem Restaurant essen. Ein Trinkgeld von ca. 10 % ist für einen guten Service üblich.

Alternative Reiseziele für Honduras
Laguna Ilamatepec im aktiven Vulkan Santa Ana in El Salvador
Ratgeber El Salvador
14. Dezember 2018

Ein winziges Land mit einer großen Geschichte und dennoch fast frei von Touristen. Hier kann man faszinierende Maya-Stätten und atemberaubende Nationalparks nahezu alleine besichtigen.

Granada, Nicaragua
Ratgeber Nicaragua
17. Dezember 2018

Vulkane, Nebelwälder und koloniale Städte gehören zu den Highlights von Nicaragua. Abseits des Massentourismus kann man Nicaragua in Ruhe bereisen und die Schätze des Landes erkunden.

Mayatempel im Nationalpark Tikal in Guatemala
Ratgeber Guatemala
8. Dezember 2018

Von den Maya-Ruinen von Tikal über das koloniale Antigua, den Nebelwald bis zu den Vulkangipfeln der Zunil-Berge und dem Atitlan-See gibt es in diesem Land sehr viel zu entdecken.

nach oben