Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Mexiko

Mexiko ist so facettenreich wie seine Topografie. Die Menschen sind gelassen, kultiviert und doch feurig und ungestüm. Die Landschaften umfassen Wüsten, Canyons, Mangroven, Strände und eine der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Die von Dschungel umgebenen Ruinen von Palenque können genauso beeindrucken wie Chichén Itzá. Oder besuchen Sie einsame präkolumbianische Dörfer, in denen kaum Spanisch gesprochen wird.

Chichen Itza in Mexiko
Aleksandar Todorovic

Mexiko hat ein großes kulturelles Erbe, das sich über viele Jahrhunderte erstreckt. Das Land ist ein lebender Beweis dafür, wie antike Relikten und moderne Städte eine Symbiose eingehen können. Von kulturell und historisch bis abenteuerlich und landschaftlich bietet das mittelamerikanische Land eine wirklich erstaunliche Auswahl an Reisemöglichkeiten. Ob Sie durch alte Maya-Ruinen streifen oder spanische Kirchen besichtigen, Sie werden mit dem Charme dieses Landes, seiner einheimischen indigenen Kultur und seinem herrlichen kolonialen Erbe begeistert sein.

Beste Reisezeit

Sie können Mexiko fast das ganze Jahr über besuchen, aber planen Sie Ihren Urlaub vernünftig, indem Sie im Winter (November bis April) Strände und im Sommer (Mai bis Oktober) Ziele im Landesinneren in Betracht ziehen. Mexikos herrliche Badeorte sind am besten im Winter zu besuchen. Die Sommer können unangenehm heiß und feucht sein. Die Städte im Landesinneren bleiben auch im Winter meist kühl und manchmal sogar kalt.

Die Ferienzeit rund um Weihnachten und Ostern ist die Hauptreisezeit für Mexiko, vor allem an den Stränden. Sie müssen also gut planen, um nicht unbedingt in den Trubel der Hauptsaison zu geraten. Die beste Reisezeit für Mexiko liegt zwischen Dezember und April. Mit der richtigen Reiseplanung finden Sie einen optimalen Weg zwischen großartigem Wetter und kleineren Menschenmengen an den Stränden.

Natürlich erreichen die Hotelpreise von Mitte Dezember bis Ostern ihren Höhepunkt und sind den Rest des Jahres deutlich niedriger. In den ersten drei Januarwochen bieten viele Hotels und Resorts noch Nebensaisonpreis an, um mehr Touristen anzulocken. In der Nebensaison im Spätfrühling, Sommer und Herbst sind gute Preise und Schnäppchen möglich.

Es gibt keine falsche Zeit für einen Besuch von Mexiko. Letztlich hängt es vom Wetter, den Menschenmassen, den finanziellen Konditionen und dem ab, was Sie sehen und erleben möchten.

Optimale Reisezeit nach Monaten

Januar – Februar

Januar und Februar sind in weiten Teilen Mexikos Teil der Trockenzeit. Obwohl diese Jahreszeit in der Mitte des Winters liegt, sind es im ganzen Land immer noch warme Monate und damit perfekt für Ausflüge oder Zeit am Strand. Januar bis März sind außerdem die Monate, in denen Sie in Baja California Wale beobachten können.

März – April

Normalerweise sind dies die letzten Monate der Trockenzeit. Die Temperaturen im März und April nehmen zu und sind eine ausgezeichnete Wahl, um auf der heißen und sonnigen Halbinsel Yucutan zu entspannen. Auch Mexiko-Stadt und die umliegenden Kolonialstädte und -dörfer sind angenehm warm.

Mai

Als heißer Monat für einen Besuch in Mexiko, es beginnt im Mai auch die Regenzeit des Landes. Die Regenfälle setzen eher langsam im Süden ein und breiten sich in den kommenden Monaten allmählich nach Norden aus.

Juni

Die Regenfälle machen sich im Juni deutlicher bemerkbar, wenn auch oft nur in Form eines Gewitters am Nachmittag, das man gut für eine „Siesta“ nutzen kann. Die Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sind im ganzen Land hoch.

Juli

Der Juli stellt den Höhepunkt der Regenzeit in Mexiko dar, obwohl die Schauer oft erst am Nachmittag abregnen und Pläne für Ausflüge und Touren nicht beeinträchtigen sollten. Es ist ein heißer Monat und deshalb ideal für diejenigen, die einen Strandaufenthalt suchen. Die Riviera Maya ist zu dieser Jahreszeit ideal. Die heißen Tage werden am späten Nachmittag durch Regenschauer etwas abgekühlt und die Temperaturen am Abend fallen auf ein angenehmeres Niveau. Die inländischen Gebiete rund um Mexiko-Stadt bleiben kühler.

August – September

Dies stellt die Nebensaison dar und im ganzen Land werden die Regenfälle im August und September immer heftiger. Vor allem an der Pazifikküste fällt der Regen oft monsunartig aus. Dies ist zudem die Mitte der Hurrikansaison. Die Temperaturen sind im ganzen Land im Allgemeinen hoch, wenngleich das zentrale Inland noch etwas kühler ist.

Oktober

Offiziell ist dies der letzte Monat der Regenzeit und der Regen lässt etwas nach. In weiten Teilen des Landes herrschen jedoch weiterhin hohe Temperaturen, es kommt zu teil heftigen Schauers und hoher Luftfeuchtigkeit.

November

Der November ist ein guter Reisemonat für einen Mexiko-Urlaub. Die Schauer haben im Allgemeinen nachgelassen (obwohl sie noch nicht ganz verschwunden sind), die Tage sind heiß und die Menschenmassen, die im Dezember das Land aufsuchen, bleiben noch aus.

Dezember

Dezember ist ein beliebter Monat für Reisen nach Mexiko, da das Wetter im ganzen Land im Allgemeinen warm und trocken ist. Es kann besonders an Weihnachten und Neujahr viel los sein. Planen Sie Ihre Reise also frühzeitig.

Reiseführer

Mexiko ist touristisch so gut erschlossen, dass es sowohl für Pauschalurlauber als auch Backpacker reizvoll und interessant ist. Je nach Art der Reise sollte man allerdings seinen Reiseführer wählen. Will man eher allgemeine Informationen über das Land und seine Highlights, dann ist man mit dem Marco Polo Reiseführer Mexiko sehr gut für den Urlaub versorgt. Er enthält eine gute Mischung aus Informationen und schnellem Überblick ohne zu tief zu gehen. Ähnlich kurz und kompakt fällt die Ausgabe des ADAC Reiseführer Mexiko aus. Auch er ist kurz, aber inhaltlich vollkommen ausreichend.

Marco Polo Reiseführer Mexiko
Sehr gelungener Reiseführer für alle, die nicht auf eigene Faust durch das Land reisen. Listet die wichtigsten Highlights auf und gibt einen guten Überblick.

Vor allem Backpacker werden mit diesen kurzen Guides nicht glücklich, sie brauchen und wollen mehr Informationen. Hier kommen das DuMont Reise-Handbuch Mexiko (ca. 500) und der Reiseführer von Lonely Planet (ca. 1.000 Seiten) ins Spiel. Sie sind deutlich ausführlicher und entsprechend voll an hilfreichen Informationen. Nichtsdestotrotz braucht man auch die Zeit, um sich damit ausführlich zu beschäftigen. Wer also mit dem Rucksack auf eigene Faust unterwegs ist, wird am ehesten zum Lonely Planet greifen und damit nichts falsch machen.

Eine ebenfalls gute Alternative kommt aus dem Hause Reise Know-how. Der Mexiko-Reiseführer ist mit seinen 450 Seiten ebenfalls detailliert und stellt sehr kompakt das Beste für eine Reise durch das Land dar.

Da es sich um ein bei Touristen sehr beliebtes Ziel handelt, gibt es ein eigenes Buch speziell für die Yucatan-Halbinsel. Ähnlich wie die Ausgabe für das gesamte Land kann auch dieser Guide uns mit seiner tollen Mischung aus Wissenswertem und Tipps überzeugen.

Klima in Mexiko-Stadt

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur 19 21 24 25 26 24 23 23 23 21 20 19
Nachttemperatur 6 6 8 11 12 13 12 12 12 10 8 6
Sonnenstunden/Tag 7 8 7 7 7 6 6 7 6 6 6 6
Regentage 2 1 2 6 9 14 19 18 17 8 3 2

Obwohl Mexiko von vielen mit heißem Wetter in Verbindung gebracht wird, ist es ein großes Land mit einer Vielzahl von Klimazonen und -bedingungen. Das Wetter auf Meereshöhe ist in der Regel das ganze Jahr über warm bis heiß, was zu ganzjährigem Strandwetter führt. In höheren Lagen in Städten wie Mexiko-Stadt, Toluca oder San Cristobal de las Casas hingegen kann das Wetter durchaus kühl oder sogar kalt werden, besonders zwischen November und Januar. Die Regenzeit in Zentral- und Südmexiko fällt in die Sommermonate. In einigen Gebieten, insbesondere im Norden entlang der Grenze zu den Vereinigten Staaten und entlang der Halbinsel Baja California, fällt zum Teil über mehrere Jahre kein Regen.

Mexikos Badeorte sind in der Regel zwischen Oktober und Mai am angenehmsten (von Juni bis September kann es sehr heiß und feucht sein). Beachten Sie auch, dass die Hurrikansaison von Juni bis November dauert.

Sprache

Mexikos Amtssprache ist Spanisch. Englisch wird in der Tourismusbranche fast überall gesprochen, aber ein paar ausgewählte Sätze Spanisch sind (besonders in ländlichen Gegenden) immer nützlich. In einigen Hochlandgebieten und auf der Halbinsel Yucatan werden auch die indigenen Sprachen gesprochen.

Essen und Trinken

Mexiko ist weltberühmt für seine Küche, machen Sie also das Beste daraus, während Sie dort sind. Sie werden feststellen, dass das Essen von Region zu Region sehr unterschiedlich ist. Die meisten Mahlzeiten werden mit Tortillas, Frijoles (gebratenen Bohnen) und verschiedenen Salsas serviert. Probieren Sie einige der mexikanischen Nationalbiere, Tequilas und natürlich den Kaffee, der lecker ist, aber oft schwach serviert wird.

Geld

Die Währung in Mexiko ist der Peso. Das $ Zeichen in Mexiko bezieht sich im Allgemeinen auf den Peso. Wenn Sie einen Preis wie 8 US$ sehen, bezieht es sich auf den amerikanischen US-Dollar. Sie sollten dies im Hinterkopf behalten, um Verwechslungen zu vermeiden. Kreditkarten werden in den meisten Gegenden akzeptiert, in ländlichen Gebieten ist es jedoch eine gute Idee, über eine lokale Währung zu verfügen.

Trinkgeld

Guten Service sollten Sie mit einem Trinkgeld honorieren. Es ist in Restaurants üblich, Trinkgeld entsprechend dem Service zu geben, den Sie erhalten haben. Ein Trinkgeld von 10 % ist für guten Service üblich.

Alternative Reiseziele für Mexiko
Newsletter mit allen Updates

Jeden Monat. Kostenlos. Jederzeit kündbar.

nach oben