Sonnenuntergang am Malawisee
mbrand85
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Malawi

Veröffentlicht am 23. Mai 2019

Malawi ist einerseits bekannt für seinen großen gleichnamigen See, aber auch für seine Hügel, in denen Affen durch die Wälder springen. Auf offenem Weideland grasen Antilopen und Teeplantagen bedecken die Ausläufer des Mulanje-Gebirges. In diesem Land kommt bei Safaris, Strandurlaub oder Wanderungen jeder Urlauber auf seine Kosten.

Auch wenn der Liwonde-Nationalpark in Malawi nicht unbedingt das naheliegendste Ziel für einen Safari-Urlaub ist, erfreut sich der Park bei Touristen einer wachsenden Beliebtheit. Hier können Sie Pirschfahrten, Busch-Wanderungen und Bootsfahrten entlang des 402 km langen Fluss Shire unternehmen. Dabei lassen sich Flusspferde, Krokodile, Elefanten und einer Vielzahl von Vögeln entdecken. Der Malawisee wartet mit schönen Sandstränden und auf der entlegenen Insel Likoma (Isle of Baobab) befindet sich die drittgrößte Kathedrale Afrikas.

Beste Reisezeit

Malawi ist bekannt als das „warme Herz Afrikas“ – wenngleich das eher den gutherzigen und freundlichen Menschen zu verdanken ist, als dem Klima des Landes. In Malawi herrschen auch in den kühlen Monaten Juni, Juli und August konstant hohe Temperaturen über 26 °C. Da es eine Regen- und Trockenzeit gibt, sollten Sie das für eine Reise nach Malawi berücksichtigen. Die beste Reisezeit ist abhängig davon, was Sie in Malawi vorhaben.

Der Winter, der zwischen Mai und Oktober liegt, ist die Trockenzeit in Malawi. Während es im Norden des Landes ziemlich kühl sein kann, bietet das Nyika-Plateau, der Malawisee und seine Umgebung herrliches, sonniges und trockenes Wetter. Die Jahreszeit ist perfekt für einen Strandurlaub. Außerdem begeben sich die Wildtiere aufgrund der Trockenheit zu den Wasserstellen, es ist daher eine ideale Jahreszeit um Tiere beobachten zu können. Die beste Reisezeit für Malawi liegt zwischen Mai und August. Die Tage sind dann sehr warm und die Sicht ist gut, nach Sonnenuntergang sinkt die Temperatur am Abend jedoch spürbar. Wenn Sie also zu dieser Jahreszeit eine Safari planen, sollten Sie warme Kleidung mitnehmen – besonders wenn Sie einmal nachts auf eine Pirschfahrt gehen wollen! Im September und Oktober ist mit hohen Temperaturen von über 30 °C zu rechnen. Wenn Sie zu dieser Jahreszeit auf Safari gehen möchten, sollten Sie an einen Sonnenschutz und geeignete Kleidung denken.

Die Regenzeit liegt zwischen November und April. Obwohl die Temperaturen in diesen Monaten sehr hoch bleiben, gibt es in dieser Saison immer erhebliche Menge an Niederschlägen. Aufgrund der sehr hohen Luftfeuchtigkeit kann es dann sehr unangenehm sein. Die beträchtliche Menge der Niederschläge hat allerdings auch Vorteile. Die Landschaft erstrahlt zunehmend in einem üppigen Grün und es ist eine sehr gute Zeit für Vogelbeobachtungen. Vor allem der November ist ein guter Reisemonat, da Sie immer noch die Chance auf warme Tagen haben, aber auch einige der ersten Regenfälle der Saison erleben. Wenn Sie an Vogelbeobachtung interessiert sind, ist der November der perfekte Reisemonat. Viele Vogelarten werfen ihre Winterfedern ab und ersetzen für die Balz ihr Federkleid durch hellere Farben.

Von Dezember bis März ist der Niederschlag am höchsten, die Temperaturen bleiben jedoch über 30 °C, sodass auch die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Wenn Sie zu dieser Jahreszeit reisen, müssen Sie unbedingt Mückenschutzmittel sowie Malaria-Medikamente und Schutzkleidung mitbringen. Bis April nimmt der Regen ab oder hört manchmal schon ganz auf. Gegen Ende April, wenn die Temperaturen hoch und die Niederschläge gering sind, sieht die Landschaften wunderschön aus und man kann ein wunderschönes Land bereisen.

Januar

Die Regenfälle sind in diesem Monat sehr stark und große, beeindruckende Gewitter ziehen regelmäßig über das Land. Dies ist jedoch eine gute Zeit für Vogelbeobachter, da Zugvögel aus der nördlichen Hemisphäre in allen Nationalparks Malawis zu beobachten sind. Viele der Lodges rund um den Malawisee sind zu diesem Zeitpunkt jedoch geschlossen.

Februar

Es fällt weiterhin viel Regen und besonders im Nyika Nationalpark ist die Vogelbeobachtung nach wie vor spektakulär. In den Tälern des Nationalparks blühen zahleriche Orchideen und sind überall auf dem Plateau als bunten Stellen zu sehen.

März

Das Wetter ist im März immer noch unbeständig. Die Regenfällen lassen im Laufe des Monats langsam nach. Die Jungvögel wachsen schnell und bereiten sich für den Sommer auf die lange Reise zurück in die nördliche Hemisphäre vor. Die Blumen blühen in voller Blüte und liefern viel Nahrung und Pollen für Insekten, was wiederum den Vögeln als Futter dient und ihnen die Energie für ihre lange Reise gibt.

April

Das Wetter und Klima im Land wird trockener, der Regen lässt nach und wird von zunehmendem Sonnenschein und stabilen Temperaturen ersetzt. In den Nationalparks sind die Antilopen in der Brunft und spektakuläre Zusammenstöße zwischen den rivalisierenden Männchen können beobachtet werden.

Mai

Während die Tage sonniger und kühler werden, beginnt die Paarungszeit der Krokodile im Liwonde-Nationalpark und im Majete-Wildreservat. Der Balzprozess beginnt damit, dass die Männchen brüllen, Blasen werfen und um Dominanz kämpfen. Sie schwimmen mit erhobenem Kopf und stellen sich zur Schau, da das Weibchen sich normalerweise mit dem dominantesten Männchen in der Nähe paart.

Juni

Die Tage sind lang und sonnig, aber die Temperaturen sinken in dieser Jahreszeit erheblich. Abends und morgens ist es in den Hochlandregionen sehr kalt und es wird sowohl für Touristen als auch für Einheimische ein Kaminfeuer angezündet. Die Elefantenpopulation im Liwonde National Park versammelt sich in den trockeneren Perioden rund um den Fluss Shire. Erdbeerköpfchen (Unzertrennliche) versammeln sich von Juni bis August in großen Scharen zu Hunderten im Liwonde-Nationalpark.

Juli

Während das kühle, sonnige Wetter anhält, stehen die Chancen auf Sichtungen größerer Elefantenherden von oft bis zu hundert Tieren sehr gut.

August

Die Temperaturen steigen allgemein an, auch während der Nächte.. Tagsüber hat es durchschnittlich 30 °C und Nachts erreicht das Thermometer bis zu 10 °C. Die Größe der Tierherden wächst und der begrenzte Platz an den Wasserstellen führt zu Spannungen zwischen den Tieren. Der August ist eine wunderbare Jahreszeit um den Malawisee zu besuchen. Die Temperaturen sind perfekt für Wassersport oder zum Entspannen in der Sonne.

September

Die nächtlichen Temperaturen steigen im Laufe des Monats rapide an. Meist scheint die Sonne, der Himmel ist klar und es ist extrem trocken. Die Konzentration von Elefanten und anderen Wildtieren ist großartig und es ist auch eine beliebte Jahreszeit für einen Besuch des Malawisee. Die windigen Nachmittage sorgen für perfekte Segelbedingungen.

Oktober

Die Tagestemperaturen steigen regelmäßig auf über 40 °C und die Nächte sind warm. Die majestätische Elenantilope ist die größte Antilope der Welt und oft im Nyika-Nationalpark zu sehen, wenn sich die Herden für die Brutzeit neu formieren. Die größeren Herden variieren in der Größe von etwa 100 bis 320 Tieren, was für einen beeindruckenden Anblick sorgt.

November

Der November ist normalerweise ein sehr interessanter Monat, in dem ersten Stürme der Smaragdsaison aufkommen. Die Smaragdsaison bezeichnet man die Zeit, wenn es wieder zu regnen beginnt und die Landschaft nach und nach ihr sattes Grün zurückerlangt. Der Beginn des Regens fällt normalerweise mit der Ankunft vieler Zugvögel zusammen, die aus den kälteren Klimazonen nördlich des Äquators nach Malawi zurückkehren.

Dezember

Die Regenfälle nehmen im Dezember zu und alle paar Tage kommt es zu Gewittern. Zu der Zeit bringen die Krokodile auch ihre Jungen an den Rand der Gewässer und bewachen den Nachwuchs noch für zwei Wochen.

Klima in Lilongwe

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 27 27 27 26 26 24 23 25 27 30 29 27
Nachttemperatur in °C 18 17 17 14 11 9 9 9 12 15 17 18
Sonnenstunden pro Tag 5 5 6 8 8 8 8 9 9 10 8 6
Regentage pro Monat 18 14 11 7 1 0 0 0 0 2 5 17

Die Höchsttemperatur in Malawi beträgt 30 °C im Oktober. Im Juli steigt das Thermometer auf maximal 23 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 25 °C angenehm warm. In den Wintermonaten wird es mit rund 27 °C sehr warm. Tagsüber liegt die Temperatur in Malawi im Jahresmittel bei warmen 26,5 °C.

Nachts wird es mit 9 °C am kältesten im Juni, Juli und August. Unter 18 °C fällt das Thermometer im Januar und Dezember selten. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von milden 10 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf warme 17 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 13,8 °C.

Mit 18 Regentagen ist der Januar der regenreichste Monat im Jahr. Von Juni bis September ist Malawi mit durchschnittlich nur jeweils rund 0 Regentagen extrem trocken, der Winter (November bis März) fällt mit 13 Regentagen relativ feucht aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 6,3 Tagen Regen.

Sprache

Die offizielle Sprache von Malawi ist Englisch. Die indigenen Sprachen Malawis gehören alle zur Bantu-Gruppe. Am weitesten verbreitet ist Chichewa, insbesondere im Süden und in der Mitte des Landes. Im Norden ist Chitumbuka die am häufigsten gesprochene Sprache.

Essen und Trinken

Das traditionelle malawische Essen ist Nsima, ein Getreidebrei aus Maismehl. Er wird zu kleinen Bällchen gerollt und in einer Vielzahl von Eintöpfen verwendet. Wer es sich leisten kann, isst Rindfleisch, Hühnchen oder Fisch. Diejenigen, die es sich nicht leisten können essen Bohnen, getrockneten Fisch (Kapenta), Kürbisblätter (Chibwabwa) und anderes Gemüse. Lokale Restaurants servieren Nsima mit Beilagen für weniger als 1 Euro.

Die Verpflegungsmöglichkeiten in den großen Städten Lilongwe und Blantyre sind gut. Fastfood ist in Malawi ebenso beliebt wie in ausländische Restaurants. In vielen Restaurants werden aus Rücksicht auf die muslimische Bevölkerung keine Produkte aus Schweinefleisch angeboten. Camps, Hotels und Lodges die sich an Besucher aus Europa und Übersee richten, bieten eine sehr internationale Küche an.

Geld

Die Währung von Malawi ist der Kwacha. Der Wechselkurs schwankt und liegt derzeit bei ungefähr 1 € = 800 Kwacha. Sie können Kwacha in Malawi umtauschen, um in den örtlichen Geschäften einzukaufen. Lodges akzeptieren und bevorzugen Zahlungen in Euro und US-Dollar. Kreditkarten werden in Malawi selbst in vielen Lodges nicht akzeptiert und es gibt nur wenige Geldautomaten. Wir empfehlen Ihnen daher viel Bargeld in Euro oder US-Dollar mitzunehmen, um Getränke und zusätzliche Aktivitäten in Ihrer Lodge vor Ort zu bezahlen.

Kultur

Auffällige Kleidung sollte vermieden werden, wenn Sie nach außerhalb der großen Städte oder Ihrer Lodge unterwegs sind. Die muslimische Bevölkerung in Malawi ist relativ groß, deshalb fühlen sich Frauen möglicherweise wohler, wenn Schultern und Knie bedeckt sind.

Malawier sind ein neugieriges und im Allgemeinen sehr freundliches Volk. Für Touristen aus westlichen Ländern kann es sich daher seltsam anfühlen, wenn man angestarrt oder über einen geredet wird. Stellen Sie sich darauf ein von Kindern begrüßt zu werden, die "mzungu, mzungu!" (weißer Mann!) rufen und viele Fragen über Sie stellen. Die Malawier geben sich gerne die Hand, Sie sollten dies aus Höflichkeit nicht ablehnen. Wenn Sie mit einem Malawier sprechen, auch wenn Sie nur eine Frage haben, sollten Sie immer höflich grüßen. Die Menschen fühlen sich unwohl mit der westlichen Art, zu Beginn eines Gesprächs einfach auf den Punkt zu kommen.

Machen Sie keine Fotos von Personen ohne Erlaubnis. Das Fotografieren auf Flughäfen und in militärischen Anlagen ist nicht gestattet.

Alternative Reiseziele für Malawi
Ratgeber Tansania
17. Dezember 2018

Attraktionen wie der Kilimanjaro, die Serengeti, der Ngorongoro-Krater, Sansibar, die Big Five und natürlich die Great Migration locken Jahr für Jahr viele Besucher in dieses schöne Land.

Ratgeber Sambia
17. Dezember 2018

Kombinieren Sie die beeindruckenden, tosenden Viktoriafälle mit einer artenreichen Wildnis und Sie haben einen perfekten Urlaub in Sambia, eine Land in dem Hektik ein Fremdwort ist.

Ratgeber Mosambik
21. August 2019

Das Land ist bekannt für seine atemberaubende Küste, die fantastischen Tauchmöglichkeiten sowie für eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten und eine abwechslungsreiche Landschaft.

nach oben