Hafen der Insel Bequia auf St. Vincent und die Grenadinen
Pawel Kazmierczak
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für St. Vincent und die Grenadinen

Veröffentlicht am 17. Dezember 2018

Beste Reisezeit

Optimale Reisezeit nach Monaten

Januar

Im Januar beträgt die durchschnittliche Höchsttemperatur 28 °C. Obwohl es einige Regentage gibt, ist es immer noch einer der trockensten Monate mit kurzen tropischen Regengüssen, die dann für den Rest des Tages dem Sonnenschein weichen. Der Januar ist ein beliebter Reisemonat für St. Vincent und die Grenadinen und wir empfehlen, frühzeitig zu buchen.

Februar – März

Februar und März sind die trockensten Monate auf den Inseln, weshalb sie auch die beliebteste Reisezeit sind. Wir empfehlen daher, im Voraus zu buchen.

April – Mai

Diese Monate können eine gute Reisezeit sein, da die Preise sinken und das Wetter nur etwas feuchter ist als im Februar und März.

Juni – November

In dieser Zeit des Jahres gibt es attraktive Angebote zu einem Bruchteil der Preise in der Hochsaison. Der meiste Niederschlag ist im Oktober zu erwarten. Diese besteht normalerweise aus relativ kurzen, aber heftigen tropischen Schauern. Es gibt jedoch immer noch viele Sonnenstunden und die Insellandschaft mit ihrer grünen Vegetation und wunderschönen tropischen Blumen wird immer üppiger. Die offizielle Hurrikansaison fällt zwischen Juli und November, und obwohl die Gefahr von Hurrikanen auf St. Vincent und die Grenadinen sehr gering ist, kann es zu tropischen Stürmen kommen.

Dezember

Der Dezember ist etwas trockener und die Inseln hat nach dem Regen ihre üppige und farbenfrohe Vegetation wiedererlangt. Weihnachten ist eine sehr beliebte Zeit für einen Urlaub auf St. Vincent und die Grenadinen. Viele Leute buchen deshalb ein Jahr oder länger im Voraus.

Klima in Kingstown

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 28 29 29 30 31 30 30 31 31 31 30 29
Nachttemperatur in °C 21 21 21 22 23 23 23 23 23 23 22 22
Sonnenstunden pro Tag 8 8 8 8 8 7 7 8 7 7 7 7
Wassertemperatur in °C 26 26 26 27 27 27 28 28 28 28 28 27
Regentage pro Monat 21 17 18 19 21 24 27 25 23 23 22 23

Die Höchsttemperatur in St. Vincent und die Grenadinen beträgt 31 °C. Im Januar steigt das Thermometer auf maximal 28 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 31 °C sehr heiß. In den Wintermonaten wird es mit rund 29 °C sehr warm. Tagsüber liegt die Temperatur in St. Vincent und die Grenadinen im Jahresmittel bei warmen 29,9 °C.

Nachts wird es mit 21 °C am kältesten im Januar, Februar und März. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehm warmen 23 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf angenehm warme 21 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich angenehme 22,3 °C.

Die Wassertemperatur beträgt bis zu 28 °C, im Januar, Februar und März hat das Meer maximal 26 °C. In den Sommermonaten Juni bis September ist das Wasser mit durchschnittlichen 28 °C sehr warm. Zwischen November und März liegen die Werte bei sehr warmen 27 °C. Über das Jahr gesehen hat das Meer eine mittlere Temperatur von 27,2 °C.

Mit 27 Regentagen ist der Juli der regenreichste Monat im Jahr. Der Februar ist der trockenste Monat im Jahr. Von Juni bis September ist St. Vincent und die Grenadinen mit durchschnittlich jeweils rund 25 Regentagen nass, der Winter (November bis März) fällt mit 20 Regentagen ebenfalls nass aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 21,9 Tagen Regen.

Sprache

Englisch ist die Amtssprache von St. Vincent und die Grenadinen. Die meisten Einheimischen sprechen auch Vincentian Creole. Dieses auf dem englischen basierende kreolische Sprache enthält französische, spanische und portugiesische Elemente und wurde auch durch die Sprachen der Garifuna und der Westafrikaner beeinflusst, die mit dem Sklavenhandel in die Karibik gebracht wurden.

Essen

Trotz der geringen Größe der Inseln gibt es beim Essen eine sehr große Auswahl. Die Brotfrucht ist das inoffizielle Symbol von St. Vincent und gehört zu den Nationalgerichten, geröstete Brotfrüchten mit gebratenen Makrelen. Im August gibt es sogar ein Brotfruchtfestival.

Frisches Obst, Gemüse und Meeresfrüchte sind die Hauptpfeiler der vinzentinischen Ernährung. Zu den lokalen Spezialitäten zählen Red Snapper, Kingfish, Lambi (Queen Conch), Callaloo Suppe und Arrowroot, eine traditionelle amerindische Frucht, die in Pulverform verarbeitet und wie Mehl in Brot und Pudding verwendet wird. Ebenfalls beliebt sind Hühnchen und Ziege mit Curry.

Das lokale Bier heißt Hairoun, der ursprüngliche indianische Name für St. Vincent. Rum ist allgegenwärtig und wird oft zu einem kräftigen, zuckerhaltigen Punsch gemischt.

Trinkgeld

Trinkgeld liegt auf St. Vincent und die Grenadinen in Ihrem Ermessen und sollte den Service widerspiegeln, den Sie erhalten haben. In Hotels und Restaurants wird jedoch normalerweise automatisch eine Servicegebühr von 10 % auf Ihre Rechnung erhoben.

Geld

Die Währung von St. Vincent und die Grenadinen ist der Ostkaribische Dollar (EC$ oder XCD), der an den US-Dollar gekoppelt ist. Alle großen Inseln außer Mayreau verfügen über eine Bank und Geldautomaten, die EC-Dollar ausgeben.

Die bekannten Kreditkarten und Reiseschecks werden in den meisten Hotels und größeren Restaurants akzeptiert.

Alternative Reiseziele für St. Vincent und die Grenadinen
Wunderschöne Parlatuvier Bay auf Trinidad und Tobago
Ratgeber Trinidad und Tobago
17. Dezember 2018

Von Cricket bis Karneval, Erholung am Strand bis Schildkröten- und Vogelbeobachtung - die karibischen Inseln bieten viel und beherbergen einige der schönsten Vogelarten der Welt.

Strand von Soufriere Bay mit Blick auf Piton auf Saint Lucia
Ratgeber St. Lucia
17. Dezember 2018

Im Wasser tummeln sich Wale, Delfinen und brütende Meeresschildkröten, an Land zahlreiche Zugvögeln. Die Strände sind Weltklasse und vor allem einsam - kurzum die totale Glückseligkeit.

Strand von Bottom Bay auf Barbados
Ratgeber Barbados
11. Mai 2019

Wenn Sie an schneeweißen Sandstränden abschalten möchten, werden hier all Ihre Träume wahr. Barbados ist ein echtes Juwel und man kann surfen, faulenzen oder die Nächte durchfeiern.

Hafen von St. George auf der Karibikinsel Grenada
Ratgeber Grenada
15. Dezember 2018

Eine grüne Insel mit üppigem Regenwald und weißen Sandstränden. Es gibt eine artenreiche Flora und bunte Korallenriffe im kristallklaren Wasser. Und kein Hotel am Strand darf größer sein als eine Palme.

nach oben