Wallis und Futuna im Südpazifik
Anna Vinet
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Wallis und Futuna

Veröffentlicht am 16. Januar 2019

Wallis und Futuna sind zwei kleine Inselgruppen in Polynesien nahe Fiji und Samoa. Touristisch ist das französische Überseegebiet kaum erschlossen, wer hier Urlaub macht, findet paradiesische Strände und Meer. Für den Massentourismus sind die Inseln einfach zu klein und zu weit entfernt. Genau das macht Wallis und Futuna aber zu einem besonderen Reiseziel für alle die nach etwas Außergewöhnlichem suchen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Wallis und Futuna ist von Mai bis September, wenn es angenehme Temperaturen und geringe Niederschläge gibt. Die höchste Durchschnittstemperatur in Wallis und Futuna beträgt 32 °C im Januar und die niedrigste ist 30 °C im August.

Das Klima ist äquatorial mit zwei Hauptsaisons. In der heißen und feuchten Zeit von Oktober bis April herrscht eine Durchschnittstemperatur von 30 °C und es besteht die Möglichkeit von Zyklonen. Ab März beginnt eine trockenere und sonnigere Jahreszeit, es ist dann viel angenehmer und es macht mehr Spaß diese Region zu entdecken.

Klima in Mata-Utu

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 31 31 31 32 31 31 30 30 30 31 31 31
Nachttemperatur in °C 24 24 24 24 23 22 21 20 21 22 23 24
Sonnenstunden pro Tag 6 6 8 8 9 8 9 9 10 10 9 7
Regentage pro Monat 13 13 11 9 6 4 3 1 1 2 6 11

Die Höchsttemperatur in Wallis und Futuna beträgt 32 °C im April. Im Juli, August und September steigt das Thermometer auf maximal 30 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 30 °C sehr heiß. In den Wintermonaten wird es mit rund 31 °C sehr heiß. Tagsüber liegt die Temperatur in Wallis und Futuna im Jahresmittel bei heißen 30,8 °C.

Nachts wird es mit 20 °C am kältesten im August. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehm warmen 21 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf angenehm warme 24 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich angenehme 22,7 °C.

Mit 13 Regentagen sind der Januar und Februar die regenreichsten Monate im Jahr. Der August und September sind mit je 1 Regentagen die trockensten Monate des Jahres. Von Juni bis September ist Wallis und Futuna mit durchschnittlich nur jeweils rund 2 Regentagen sehr trocken, der Winter (November bis März) fällt mit 11 Regentagen relativ feucht aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 6,7 Tagen Regen.

Alternative Reiseziele für Wallis und Futuna
Ratgeber Samoa
7. Mai 2019

Die Inselgruppe inmitten der Weiten des Pazifik wartet darauf entdeckt zu werden. Hier findet man neben der lebhaften Hauptstadt Apia noch unberührte Sandstrände und eine lebendige Natur.

Ratgeber Fidschi
7. Januar 2019

Fidschi ist ein Ort, an dem Sie auf im Dschungel gelegene Wasserfälle stoßen oder an traumhaften Korallenriffen tauchen und schnorcheln können. Und das praktisch das ganze Jahr über.

Ratgeber Niue
1. Dezember 2018

Entdecken Sie diese charmante Insel mit Unterwasserhöhlen, kleinen Badebuchten und farbenfrohen Korallenriffen. Niue ist vielleicht das am besten gehütete Geheimnis des Südpazifiks.

nach oben