Test

JBL CristalProfi i200 greenline

Der JBL CristalProfi i200 greenline ist das Spitzenmodell der Serie. In unserem Praxistest haben wir den Innenfilter über drei Monate laufen lassen und uns näher angeschaut.

JBL CristalProfi i200 greenline
Hersteller

Beim Anblick des Innenfilters fällt sofort seine Form aus. Anders als die meisten Innenfilter, ist der JBL CristalProfi i200 greenline nicht viereckig, sondern dreieckig mit abgerundeter Front. Er fügt sich optisch besser ins Bild und verschwindet eher als die kantigen Modelle. Der Filter ist für Aquarien von 130 bis 200 Litern ausgelegt. Seine Bauweise ist schmal, die Abmessungen betragen 9×9×36 cm. Je nach Höhe des Untergrunds und des Beckens selbst ist die Höhe ein zu berücksichtigender Faktor bei der Anschaffung.

Leistung

Die Pumpleistung des i80 ist mit 720 l/h hoch und sorgt dafür, dass das gesamte Wasser des Aquariums sehr gut umgewälzt wird. Der Durchfluss lässt sich bis auf 300 Liter pro Stunde drosseln. Die Drosselung macht dann Sinn, wenn er in kleineren Aquarien eingesetzt wird, weil die volle Leistung unter Umständen zu viel Strömung erzeugt. Mit zunehmender Verschmutzung der Filtermedien nimmt der Durchfluss aber im Lauf der Zeit etwas ab und steigt wieder entsprechend nach der Reinigung. Mit einem Stromverbrauch von 8 W liegt er in einem für diese Leistungsklasse üblichen, niedrigen Bereich. Die Lautstärke ist sehr niedrig und kaum hörbar.

Ausstattung

Im Lieferumfang enthalten sind eine Breitstrahldüse sowie zwei Auslassrohre. Die Auslassrohre lassen sich ineinanderstecken und können zu einem längeren Rohr verbunden werden. Mit der Breitstrahldüse kann man noch etwas mehr Strömung erzeugen. Die Auslassrohre verteilen das hinausgepumpte Wasser über eine größere Fläche. Die Richtung kann relativ frei gewählt werden, da der Auslass sich um 90° drehen lässt.

Die Montage des JBL CristalProfi i200 greenline ist sehr einfach. Am Pumpenkopf werden die Filterkörbe, die einfach zusammengesteckt werden, angebracht. Befestigt wird der Filter, anders als bei den Vorgängermodellen mit seiner Magnethalterung, mit Saugnäpfen. Die Saugnäpfe halten sehr gut, lassen sich für die Reinigung des Filters aber trotzdem ganz einfach lösen.

Aufbau

Durch den modularen Aufbau kann man bei den Filterkammern theoretisch die eine oder andere entfernen oder ergänzen. Die Ergänzung wird in vielen Fällen aufgrund der Bauhöhe Schwierigkeiten geben. Reduziert man Filterkammern, kann man den Filter auch in kleineren Becken nutzen und aufgrund seiner Leistung für ordentlich Strömung sorgen. Jede Filterkammer hat ein Volumen von 0,25 Litern für Filtermaterial, insgesamt steht 1 Liter Volumen zur Verfügung. Für ein Aquarium mit 200 Litern ist das eher wenig und zahlt entsprechend auf die biologische Filterwirkung ein. Mechanisch funktioniert das Ganze sehr gut, Schwebeteile werden schnell und zuverlässig gebunden und entfernt. Geliefert wird der i200 mit Filterschwämmen.

Reinigung

Zur Reinigung ist es nötig der ganzen Filter zu entfernen. So einfach der Aufbau ist, so einfach lässt sich das Modell auch reinigen. Am besten und einfachsten funktioniert das mit offenen Aquarien. Wer den JBL CristalProfi i200 greenline in einem Becken mit Abdeckung verwendet, muss diese, je nach Aufbau, immer entfernen. Die vier Filterkammern haben einen großen Vorteil. Wir raten dazu nicht bei jeder Reinigung alle Medien zu säubern, weil sonst wichtige Mikroorganismen und Bakterien ausgewaschen werden. Stattdessen sollten Sie immer nur eine oder zwei Kammern säubern und dann beim Zusammenstecken um eine Position verrücken. So können sich die für die biologische Filterung des Wassers wichtigen Organismen auf die sauberen Medien stürzen und neu aufbauen.

JBL CristalProfi i200 greenline
Guter Innenfilter für große Aquarien. Der modulare Aufbau des Filters ist interessant, viel wichtiger aber ist die Filterung und die kann durchaus überzeugen.

Fazit

  • Niedriger Stromverbrauch
  • Ruhiger Betrieb
  • Schlanke Bauweise
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Komplettentnahme zur Reinigung nötig
  • Biologische Filterung durchschnittlich
SUPERTEST Logo Sehr gut Januar 2020 JBL CristalProfi i200 greenline Bewertung: 8/10 Punkten

Mit dem JBL CristalProfi i200 greenline hat JBL einen guten Innenfilter im Programm. Wie jeder Innenfilter muss man auch hier Kompromisse eingehen. Wer sich dessen bewusst ist, bekommt einen schmalen Filter mit niedrigem Stromverbrauch und sehr guter Umwälzung des Wassers. Die mechanische Reinigung des Wassers von Kot und Pflanzenresten ist sehr gut. Auch in Kinder- oder Schlafzimmern kann der i200 bedenkenlos verwendet werden. Die vier getrennten Filterkammern sind in der Praxis von Vorteil. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das teilweise Säubern der Filtermedien damit einfach und bequem funktioniert. Außerdem weiß das Preis-Leistungs-Verhältnis des JBL CristalProfi i200 greenline absolut zu überzeugen.

Schade ist zum einen, dass zur Reinigung immer der gesamte Filter aus dem Aquarium genommen werden muss. Das ist bei offenen Becken in vielen Fällen recht einfach, wer eine Abdeckung besitzt, könnte das Ganze aber mit der Zeit als störend empfinden. Die biologische Filterung kann trotz ihrer vier Filterkammern uns den insgesamt 1 Liter Volumen nur bedingt ihren Zweck erfüllen, hier haben Außenfilter einen deutlichen Vorteil gegenüber Innenfiltern. Setzt man auf den JBL CristalProfi i200 greenline, kommt man um regelmäßigere Wasserwechseln nicht herum. Wen das nicht stört, der bekommt für wenig Geld einen sehr guten Innenfilter.

Datenblatt

Wertung 8/10 Punkte
Hersteller: JBL
Modell: CristalProfi i200 greenline
Typ: Innenfilter
Aquariengröße: 130–200 Liter
Pumpleistung: 720 Liter/Stunde
Leistungsaufnahme: 8,0 Watt
Filtervolumen: 1,0 Liter
Filtermedien-Behälter: 4 Stück
Abmessungen (B/H/T): 85 × 365 × 85 mm
Spannung: 230 Volt
Süßwasser-geeignet: ja
Preis (UVP): 66,95 €
Art.-Nr.: 6097400
EAN: 4014162609748
Alternativen
Newsletter mit allen Updates

Jeden Monat. Kostenlos. Jederzeit kündbar.

nach oben