Hafen von Gustavia auf St. Barth
Sean Pavone
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für St. Barth

Veröffentlicht am 1. Dezember 2018
  1. Beste Reisezeit
  2. Klima

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für St. Barts liegt im Mai und Juni. Diese beiden Monate fallen in einen kurzen Zeitraum zwischen überteuertem Winter und sturmanfälligem Herbst.

Das Wetter auf St. Barts ist so perfekt wie die Insel selbst. Das Land hat weltweit einen hervorragenden Ruf als ideale Karibikinsel mit traumhaften Stränden. Wunderschöne, weiße Sandstrände – 22 um genau zu sein – sind der Trumpf von St. Barts, die Elite der Karibik (sprich: teuerste) Insel. Die Temperaturen variieren kaum - sie liegen das ganze Jahr über meist zwischen 25-32° C. Im September, Oktober und November gibt es wesentlich mehr Regen. Schauer sind im Winter und Frühjahr selten, aber für dieses Privileg muss man eben auch entsprechend viel zahlen.

Die Zeit von Dezember bis April ist am teuersten. Man bekommt viel Sonnenschein und es besteht kaum die Gefahr von Regen. Wenn Sie in der Hochsaison nach St. Barts reisen wollen, dann sollten Sie mindesten sechs Monate im Voraus mit der Planung beginnen. Außerdem sollten Sie wissen, dass viele Hotels mindestens 10-tägige Aufenthalte voraussetzen.

Mit noch konstantem, sonnigen Wetter und nur gelegentlichen Gewitterwolken und kurzen Schauern sind die Monate von Mai und Juni die optimale Reisezeit. Die Tage mit schönem Wetter überwiegen deutlich gegenüber denen mit Regen oder Schauern. Außerdem sind die Hotelpreise während der zwei Monate vernünftiger und man muss sich fragen, wieso die Leute nicht während dieser Zeit auf die Insel kommen?

Der Juli und August sind in der Regel mit der atlantischen Hurrikan-Saison verbunden. Aufgrund dieser Tatsache schließen viele Hotels und Restaurants auf St. Barts. In Wirklichkeit regnet es durchschnittlich allerdings weniger als im späten Frühjahr oder Herbst. Wenn Sie ein Hotel finden, das noch geöffnet ist, dann können Sie jetzt die besten Schnäppchen des Jahres machen.

Die schlimmste Bedrohung durch Wirbelstürme ist eigentlich in der Zeit von September bis November. Und selbst wenn kein tropischer Wirbelsturm die Insel bedroht ist die Chance auf Regenfälle zu dieser Jahreszeit am höchsten. Ab November wird das Wetter wieder besser und der Tourismus zieht an.

Klima in Gustavia

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 28 27 29 29 30 30 31 31 31 31 30 28
Nachttemperatur in °C 23 22 23 24 23 25 25 25 25 25 24 23
Sonnenstunden pro Tag 9 8 9 9 8 10 9 9 9 7 8 8
Regentage pro Monat 11 9 8 8 10 9 12 13 12 13 13 13

Die Höchsttemperatur in St. Barts beträgt 31 °C. Im Februar steigt das Thermometer auf maximal 27 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 31 °C sehr heiß. In den Wintermonatenwird es mit rund 28 °C sehr warm. Tagsüber liegt die Temperatur in St. Barts im Jahresmittel bei warmen 29,6 °C.

Nachts wird es mit 22 °C am kältesten im Februar. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehm warmen 25 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf angenehm warme 23 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich angenehme 23,9 °C.

Der März und April sind mit je 8 Regentagen die trockensten Monate des Jahres. Von Juni bis September ist St. Barts mit durchschnittlich jeweils rund 12 Regentagen relativ feucht, der Winter (November bis März) fällt mit 11 Regentagen ebenfalls relativ feucht aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt an 10,9 Tagen Regen.

Kaufen Sie nie wieder Schrott.

Melden Sie sich für den Newsletter an, um jede Woche neue Bewertungen zu erhalten.

nach oben