Laguna del Sauce bei Maldonado in Uruguay
Kseniya Ragozina
Ratgeber

Beste Reisezeit und Klima für Uruguay

Veröffentlicht am 1. Dezember 2018

Beste Reisezeit

Uruguay ist prinzipiell ganzjährig ein gutes Reiseziel, da es keinen extremen Temperaturen unterliegt und sich daher immer für eine Reise eignet. Es kommt allerdings darauf an was man machen möchte, d.h. ob man Badeurlaub plant oder die Natur und das Inland bereisen möchte.

Da Uruguay auf der südlichen Halbkugel liegt, ist dort der Sommer während der Monate Dezember bis März. Die beste Reisezeit für Uruguay ist deshalb zwischen Dezember und März. Dann kann man an herrlichen Stränden Sonne tanken oder sich mit Wassersport-Aktivitäten die Zeit vertrieben. Das Wetter ist im Sommer mild und warm, es gibt nur kurze Zeiträume mit heißen, feuchten Tagen und Temperaturen zwischen 22-26° C. Obwohl der Nordwesten des Landes vom Meer weit entfernt liegt, ist es oft wärmer als in den Küstengebieten. Die Regenfälle sind das ganze Jahr über sehr gleichmäßig verteilt.

Das Land hat ein gemäßigtes Klima und keine ausgeprägte Regen- oder Trockenzeit. In der Zeit von November bis Februar ist in Bezug auf Tourismus am meisten los. Wenn man im europäischen Sommer nach Uruguay reist, dann sollte man im Hinterkopf behalten, dass die meisten Betriebe geschlossen sind oder nur eingeschränkt geöffnet sind. Das liegt daran, dass Sommerferien sind und die meisten Einheimischen verreisen. Im Januar beginnt der 6-wöchige afro-uruguayanische Karneval. Es ist offiziell der längste Karneval und wird vor allem in der Hauptstadt Montevideo gefeiert.

Eine weitere interessante Zeit für einen Besuch von Uruguay liegt im Oktober und November. Es ist dann Frühling, das Wetter ist angenehm und es weht ein leichter Wind. Von Juni bis September ist es dagegen kalt und feucht. Wem die Kälte nichts ausmacht kann im Inland herrliche wunderschöne Landschaften bestaunen. Außerdem kann man gut wandern, reiten, segeln oder Sightseeing machen, da nur wenige Touristen unterwegs sind. Das Tango-Festival oder die Carlos Gardel Woche, welcher als Begründer des Tango in Uruguay bekannt ist, werden auch im Juni gefeiert. Der ganze Woche ab 24. Juni ist diesem Festival gewidmet und die Tango-Party findet in Gardels Geburtshaus in Tacuarembo statt. Wenn man während dieser Zeit unterwegs ist wird man die ganze Stadt feiernd und tanzend erleben.

Uruguay hat ein feuchtes, subtropisches Klima. Weil das Land vollständig in der gemäßigten Zone liegt, ist das Klima überall einheitlich. Es gibt selten extreme Schwankungsbreite innerhalb des Klimas, außer den normalen jahreszeitlichen Veränderungen von Sommer und Winter. Aufgrund des vielen Wassers ist die Luftfeuchtigkeit hoch und es gibt häufig Nebel. Da es keine Berge gibt macht es das Land anfällig für Stürme, die über das Land fegen.

Die Sommer (Dezember bis März) sind warm, während Oktober und November sind Übergangsmonaten im Frühjahr und sind in der Regel feucht, kühl und windig. Die Winter beginnen von Juni bis September sind kühl und feucht, während die Herbstmonate April und Mai mild bleiben. Die Niederschlagsmenge ist ziemlich das ganze Jahr verteilt.

Die Durchschnittstemperatur im Sommer variiert von 22-26° C, am wärmsten ist es im Januar. Während des Winters liegt die Temperatur zwischen 9° C und 12° C. Der kälteste Wintermonat ist der Juli.

Klima in Montevideo

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Tagestemperatur in °C 25 26 26 24 21 19 17 17 17 19 20 23
Nachttemperatur in °C 19 20 19 18 16 15 14 13 13 14 16 17
Sonnenstunden pro Tag 6 7 7 7 4 1 1 1 1 2 4 5
Wassertemperatur in °C 19 20 21 19 18 17 16 16 17 17 17 18
Regentage pro Monat 1 0 0 0 1 1 1 2 1 0 0 0

Die Höchsttemperatur in Uruguay beträgt 26 °C im Februar und März. Im Juli, August und September steigt das Thermometer auf maximal 17 °C. Der Sommer (Juni bis September) ist mit durchschnittlichen 18 °C mild. In den Wintermonaten wird es mit rund 24 °C angenehm warm. Tagsüber liegt die Temperatur in Uruguay im Jahresmittel bei angenehmen 21,2 °C.

Nachts wird es mit 13 °C am kältesten im August und September. Unter 20 °C fällt das Thermometer im Februar selten. Während die Nächte im Sommer bei Mittelwerten von angenehmen 14 °C liegen, sinkt das Thermometer zwischen November und März nachts auf warme 18 °C. Die Temperatur beträgt Nachts über das gesamte Jahr gesehen durchschnittlich 16,2 °C.

Die Wassertemperatur beträgt bis zu 21 °C im März, im Juli und August hat das Meer maximal 16 °C. In den Sommermonaten Juni bis September ist das Wasser mit durchschnittlichen 17 °C kühl. Zwischen November und März liegen die Werte bei kühlen 19 °C. Über das Jahr gesehen hat das Meer eine mittlere Temperatur von 17,9 °C.

Mit nur 2 Regentagen ist der August der regenreichste Monat im Jahr. Von Juni bis September ist Uruguay mit durchschnittlich nur jeweils rund 1 Regentage sehr trocken, der Winter (November bis März) fällt mit nur 0 Regentagen extrem trocken aus. Pro Monat fällt im Jahresdurchschnitt nur an 0,6 Tagen Regen.

Alternative Reiseziele für Uruguay
Ratgeber Argentinien
4. August 2019

Genießen Sie das pulsierende Buenos Aires, die von Gauchos durchzogene Pampa oder Naturwunder wie die unvergesslichen Wasserfälle von Iguazu und die Ebenen Patagoniens.

Ratgeber Brasilien
1. Dezember 2018

Brasilien ist der Inbegriff Südamerikas. Mit dem gigantischen Amazonas-Regenwald, seiner Flora und Fauna und lebhaften Städte wie Rio de Janeiro und São Paulo wird das Land einen fesseln.

Ratgeber Paraguay
15. Dezember 2018

Zwischen Bolivien, Argentinien und Brasilien liegt das eher kleine Paraguay, berühmt durch den Iguazu-Wasserfall. Wir erklären, wann sich die Reise nach Südamerika am meisten lohnt.

Ratgeber Chile
22. Dezember 2018

Chile ist mehr als ein langes, schmales Land entlang der Anden. Es bietet Besuchern spektakuläre Natur und Landschaften wie die Atacama-Wüste und den Nationalpark Torres del Paine.

nach oben