Eheim autofeeder
Hersteller
Test

Eheim autofeeder

Veröffentlicht am 15. Mai 2019

Wer selten zuhause ist oder in den Urlaub fahren will, muss sich früher oder später mit einem Futterautomat beschäftigen. Der Eheim autofeeder verspricht einfache Bedienung und einen günstigen Preis. In unserem Test haben wir ihn sechs Monate an einem 240-Liter-Aquarium eingesetzt.

  1. Fazit

Der Futterautomat ist relativ kompakt und wird mit zwei AA-Batterien betrieben. Man kann bis zu drei Fütterzeiten einstellen und bestimmen, ob er sich ein- oder zweimal drehen soll. Die Programmierung erfolgt mit Hilfe eines kleinen Displays und drei Tasten. Sie geht nicht nur schnell von der Hand, sondern auch sehr einfach und intuitiv. Per Druck auf die große Eheim-Taste kann man seine Fische auch außerhalb der eingespeicherten Zeiten füttern. Sobald die Leistung der Batterien nachlässt, erscheint eine entsprechende Anzeige im Display.

Was uns am Eheim autofeeder auffällt ist die eingebaute Belüftung. Sie sorgt dafür, dass sich im Futterbehälter keine Feuchtigkeit sammelt und das Trockenfutter verklebt. Das Fassungsvermögen beträgt ca. 100 ml, was in jedem Fall für einen längeren Zeitraum ausreicht. Die Menge kann man mit Hilfe eines Schiebereglers einstellen.

Man kann das kompakte Produkt sowohl auf Varilux-Abdeckungen nutzen als auch an offenen Aquarien. Befestigt wird er entweder über einen Kleber oder mittels der mitgelieferten Schraubbefestigung. Wer eine Alternative mit mehr Möglichkeiten sucht, sollte sich den Eheim TWINfeeder mit zwei getrennten Futterkammern anschauen.

Fazit

Der Futterautomat Eheim autofeeder gefällt uns gut. Er ist simpel und erfüllt seinen Zweck. Besonders für kleines und mittleres Flockenfutter ist er sehr gut geeignet. Große Flocken verhaken teilweise und fallen dann nicht in der gewünschten Menge ins Becken. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es mit zwei Drehungen bei großen Flocken aber immer ausreichend Futter ins Aquarium fallen. Dadurch, dass die Kammer geschlossen ist und sich komplett dreht, wird keine Mechanik im Inneren benötigt, die mit der Zeit verklebt. Die Befüllung und Reinigung ist deshalb kinderleicht. Was auch positiv auffällt ist der geringe Energieverbraucht. Bei uns ist nach mehr als sechs Monaten noch immer kein Batteriewechsel notwendig.

Für Granulat und kleine Sticks lässt sich die Öffnung leider nicht klein genug einstellen. Hier fällt zu viel ins Wasser, gerade bei schnell sinkendem Granulat ein eher unschöner Effekt.

Der Futterautomat ist vor allem mit seinem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis empfehlenswert. Oft muss es nicht das teuerste und komplizierteste Produkt sein, das jedem Aquarianer das Leben leichter macht.

Das gefällt uns

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leicht zu bedienen
  • Kompakte Abmessungen
  • Einfache Montage
  • Belüftung der Futterkammer

Das gefällt uns nicht

  • Für Granulat bedingt empfehlenswert
Empfehlung
Eheim autofeeder

Eheim autofeeder

Ein einfaches und gutes Produkt von Eheim. Hier stimmt die Mischung aus Qualität, Preis und Langlebigkeit. Sie können bedenkenlos zugreifen.

44,95 € 28,99 € bei Amazon
Sie sparen 15,96 € (36%)
* Preis bei Veröffentlichung 28,99 €

Datenblatt

Wertung 8/10 Punkte
Hersteller: Eheim
Modell: autofeeder
Energieversorgung: 2 Batterien (Typ AA)
Süßwasser-geeignet: ja
Meerwasser-geeignet: ja
EAN: 4011708350102
Kaufen Sie nie wieder Schrott.

Melden Sie sich für den Newsletter an, um jede Woche neue Bewertungen zu erhalten.

nach oben